Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation

VDZ Start-up Report Sommer 2020: Abomodelle

Publikationen Vertrieb Mobile Digital International Zeitschriftenmarkt

Abomodelle

Nachdem unser letzter Report kurz nach dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie erschien, erfahren wir nun, ein Vierteljahr später, ganz unterschiedliche Erlebnisse. Geprägt von der empfohlenen Isolation der letzten Wochen, scheint vereinzelt bereits wieder Alltag zu herrschen. Viele Einschränkungen wurden gelockert und Auflagen zu Empfehlungen. Während die internationale Forschergemeinde nach einem Impfstoff sucht, kämpfen sich Wirtschaft und Gesellschaft zurück in die Normalität. Zurück? Nein, es ist vielmehr eine neue Normalität, zwangsweise beeinflusst von den letzten Monaten und noch immer sehr angeschlagen.

Umso erfreuter waren wir, als wir erfuhren, dass weiterhin kräftig in die Start-up-Szene investiert wird, wie unser Deals-Report zeigt, auch wenn viele dieser Investition schon vor dem Lockdown besiegelt wurden. Zwischenzeitlich haben viele Investoren vor allem ihre bestehenden Portfolios unterstützt, statt neue Investitionen zu beschließen, doch setzen sie somit ein wichtiges Zeichen für die uns bevorstehende Zeit. Und wer weiß, einige der Start-ups sind vielleicht sogar auf dem besten Weg, das nächste Unicorn zu werden…

Unser Titelthema beschäftigt sich diesmal mit Abomodellen. Dazu stellen wir eine Auswahl spannender Start-ups vor, die sowohl im Bereich Paid Content, als auch über quasi alle Lebensbereiche hinweg tätig sind. Wussten Sie beispielsweise, dass es Apps gibt, die die Inhalte verschiedenster Tageszeitungen für Sie aufbereiten, miteinander vergleichen und in einen Kontext setzen? Oder, dass Sie frisches Bio-Gemüse im Abonnement beziehen können? Passend dazu haben wir ein Gespräch mit Marcos Raiser do Ó, dem Head of DACH & CEE der Payment-Plattform Stripe, geführt. Er spricht über die zunehmende Akzeptanz der Bevölkerung für digitale Premiuminhalte und betrachtet diese aus der Perspektive eines erfolgreichen Tech-Start-ups.

Eine der Branchen, die sich auch noch langfristig mit vielen Neuerungen konfrontiert sehen wird, ist die Eventbranche. Daher haben wir uns entschieden, die aktuellen Entwicklungen in dieser Ausgabe zu beleuchten und einige interessante junge Unternehmen vorzustellen, die der Eventbranche bei der unvorhersehbar beschleunigten Digitalisierung helfen.

(erschienen: Juni 2020 / 20 Seiten)

Bestellung über: a.mumm[at]vdz.de

DruckansichtSeite weiterempfehlen