Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation

VDZ Digital Quarterly 2/2019

Mobile Digital International

Im zweiten Quartal hat der Gegenwind für die dominierenden Digitalkonzerne zugenommen. Dies lässt sich vor allem an den geringer steigenden Umsätzen und höheren Kosten ablesen. Der Boom der letzten Jahre dürfte sich deutlich abgeschwächt haben, wobei alle immer noch Wachstumszahlen zeigen, um die sie andere beneiden.

Bei den grundlegenden Strategien hat sich wenig geändert. Google experimentiert mit neuen Produkten und Werbekonzepten, um ausreichend Inventory für das Wachstum zu haben – ebenso Facebook. Amazon verfolgt seine Strategie eine „Infrastruktur für E-Commerce“ zu werden konsequent weiter. Die Zahlen sprechen hier eine eindeutige Sprache. Bei Apple scheint die Wachstumsstory einige Risse zu bekommen; der Hoffnungsträger „Services“ stagniert seit drei Quartalen und die iPhone-Umsätze sinken. eBay hingegen kämpft immer noch um seine Zukunft und die Debatte um eine Zerschlagung scheint den Konzern weiter zu lähmen. Snap konnte neue Nutzer gewinnen, aber verbrennt weiterhin enormes Kapital.


(erschienen: August 2019 / 85 Seiten)

Bestellinformationen erhalten Sie bei Anja Mumm.

DruckansichtSeite weiterempfehlen