Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation

VDZ Digital Quarterly 1/2020

Mobile Digital International

Im ersten Quartal hat die „Corona-Krise“ auch die großen Digitalkonzerne erfasst – teilweise sehr unterschiedlich. Während Google und Facebook bei steigender Nutzung rückläufige Werbeerlöse vermelden, hat Apple Schwierigkeiten mit seiner Lieferkette, was sich direkt in den Umsätzen des iPhone niederschlägt. Amazon hingegen profitiert deutlich von den Lockdowns in den verschiedenen Märkten und konnte seine Umsätze für ein erstes Quartal auf Rekordniveau treiben – allen Lieferschwierigkeiten zum Trotz.

eBay kämpft nicht nur mit sinkenden Erlösen und erheblichen Wachstumsproblemen, sondern ist auch noch mit der „SelbstZerschlagung“ beschäftigt. Snap schafft es nicht, trotz steigender Umsätze nicht die Verluste zu verringern – in den letzten vier Quartalen hat man bei 1,8 Mrd. Umsatz operative Verluste von 1,1 Mrd. eingefahren. Google hat – wie zuvor auch Apple und Amazon – sein Finanz-Reporting grundlegend umgestellt und weist nun Umsätze von YouTube separat aus. Zwischen 2017 und 2019 hat sich der Umsatz von YouTube von 8,1 Mrd. auf 15,2 Mrd. fast verdoppelt.

(erschienen: Mai 2020 / 84 Seiten)

Bestellinformationen erhalten Sie bei Anja Mumm.

DruckansichtSeite weiterempfehlen