Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Zwei neue Geschäftsführerinnen im nationalen Mediengeschäft von Burda

Köpfe & Portraits

Elisabeth Varn (li.), Julia Scheel (re.)

Burda-Vorstand Philipp Welte hat in seinem Vorstandsbereich zwei neue Geschäftsführerinnen berufen. Mit sofortiger Wirkung übernimmt Elisabeth Varn (35) die Geschäftsführung der Burda Magazine Holding GmbH und wird damit in erster Linie verantwortlich für die kaufmännische Steuerung des nationalen Verlagsgeschäfts von Hubert Burda Media. In der Burda Magazine Holding hat Philipp Welte neben verschiedenen übergreifenden Dienstleistungen zentrale Funktionen zur operativen Steuerung des von ihm verantworteten Bereichs zusammengefasst. Zu diesem Teil des Konzerns gehören vier große publizistische Unternehmenseinheiten (BurdaLife, BurdaStyle, BurdaNews, BurdaIntermedia), außerdem die zentrale Vermarktung über das BCN, der Vertrieb über den MZV und die beiden Beteiligungen an Blue Ocean Entertainment und der Content Marketing Agentur C3. 

Neben der strategischen und kaufmännischen Führung der nationalen Verlagsgeschäfte ist es die Aufgabe der Burda Magazine Holding, die operativen und strukturellen Rahmenbedingungen für profitables Wachstum in diesem Teil der unternehmerischen Aktivitäten von Burda zu schaffen. Im Mittelpunkt der Strategie steht die Transformation des operativen Geschäftes, die Philipp Welte seit 2009 mit drei erfolgreichen Veränderungsprogrammen voran treibt, aktuell mit dem Wachstums- und Transformationsprogramm GROW!, das Elisabeth Varn verantwortet. Außerdem gehören zu Elisabeth Varns Aufgabenbereich die kaufmännische Begleitung der M&A-Aktivitäten im Vorstandsbereich von Philipp Welte; unter anderem hat sie 2013 die Verhandlungen über die Mehrheitsbeteiligung von Burda an dem wachsenden Kindermedien-Unternehmen Blue Ocean Entertainment geleitet. 

Philipp Welte: "Elisabeth Varn vereint exzellente analytische Fähigkeiten mit hoher Empathie für das Verlagsgeschäft. Sie versteht es, die Transformation unseres Geschäfts zielorientiert voranzutreiben und unsere Organisation auf diesem Weg mitzunehmen."

Varn ist seit 2009 als Director Finance & Operations im Vorstandsbereich von Philipp Welte tätig. Zuvor war die Diplom-Kauffrau fünf Jahre Beraterin bei Booz & Co. Als Geschäftsführer der Burda Magazine Holding folgt Elisabeth Varn jetzt auf Gregor Vogelsang, der 2011 in die Geschäftsführung eingetreten war, um das sehr erfolgreiche zweite Change-Programm S.P.E.E.D. zu leiten; er konzentriert sich künftig auf seine Rolle als Geschäftsführer der Content Marketing Agentur C3. Im September hatten sich die ebenfalls von Vogelsang geführte BurdaCreative und KircherBurkhardt zusammengeschlossen, um gemeinsam das wachsende Geschäft mit Content Marketing international zu gestalten.

Julia Scheel (41) übernimmt ab sofort die alleinige Geschäftsführung des Forschungsunternehmens Media Market Insights GmbH (MMI); sie war zuvor Director dieser Geschäftseinheit von Burda. Der Schwerpunkt der MMI liegt in der Konsumentenforschung; als Forschungszentrale berät die Einheit mit 14 Mitarbeitern alle Profitcenter und Marken Burdas,  wenn es darum geht, unternehmerische oder redaktionelle Entscheidungen mit Daten zu untermauern. In den letzten beiden Jahren hat sich die MMI außerdem besonders in der Forschung für die Gattung Zeitschriften engagiert. Burda bündelte seine Studien  zur Konsumentenforschung mit Springer, Bauer und Gruner+Jahr in der Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GiK), daraus entstand die gemeinsame Markt-Media-Studie "best for planning" (b4p), und zur Zeit wird intensiv an der Weiterentwicklung der Wirkungsstudie AIM in der gemeinsamen Gesellschaft der vier Großverlage gearbeitet. Julia Scheel ist zudem seit wenigen Wochen Vorstand Publikumszeitschriften bei der ag.ma, die zwei Mal jährlich Reichweiten veröffentlicht. 

Philipp Welte: "Das außergewöhnliche Engagement von Julia Scheel ist ein Garant für die hohe Qualität unserer Konsumentenforschung und ein wichtiger Faktor für den Erfolg der verlagsübergreifenden Forschungsprojekte wie 'best for planning'. Und je entschiedener wir den Konsumenten in den Mittelpunkt unserer unternehmerischen Strategie stellen, umso komplexer werden die Anforderungen an die Marktforschung."

Die Diplom-Kauffrau Scheel hat 1999 als Trainee im Unternehmen Burda ihre Karriere begonnen und hatte seither verschiedene leitende Positionen in Verlagssteuerung, Vermarktung und Forschung. Das Marktforschungsunternehmen MMI ist Teil der Burda Magazin Holding; Julia Scheel berichtet als Geschäftsführerin an Elisabeth Varn.