Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen
Vertrieb

VMP-Datenweitergabe

Print & Digital Vertrieb Erstellt von Gero Pakebusch

Die Qualität und Vollständigkeit der Datenübermittlung im VMP-Webportal ist gesichert – die gemeinsame Untergruppe VMP der Projektgruppe Regulierung von Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und Bundesverband Presse-Grosso konnte in den vergangenen Wochen kleine technische Startschwierigkeiten beheben, die im Zuge der Umstellung der VMP-Datenweitergabe an Verlage und Nationalvertriebe in den Produktivbetrieb aufgetreten waren.

Die Qualität und Vollständigkeit der Datenübermittlung im VMP-Webportal ist gesichert – die gemeinsame Untergruppe VMP der Projektgruppe Regulierung von Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) und Bundesverband Presse-Grosso konnte in den vergangenen Wochen kleine technische Startschwierigkeiten beheben, die im Zuge der Umstellung der VMP-Datenweitergabe an Verlage und Nationalvertriebe in den Produktivbetrieb  aufgetreten waren. (siehe VDZ-Meldung vom 29.03.2010 VMP-Datenweitergabe)

Nachdem die gemeinsame Untergruppe VMP das neue Modell zur VMP-Datenweitergabe mit neun verschieden Objekten erfolgreich getestet und den Startschuss für das neue VMP-Webportal gegeben hatte, waren zu Beginn des Produktivbetriebs aufgrund technischer Umstellungen in der Prozesskette zwischen  ConceptNet GmbH - Regensburg, Intermedia Standard Presse-Code GmbH & Co. KG (ISPC) - Hamburg, und dataplan GmbH - Hamburg, kleine technische Probleme aufgetreten, wodurch einige VMP-Panels nicht vollständig an Verlage und Nationalvertriebsunternehmen ausgeliefert werden konnten. Durch die gute Zusammenarbeit im Rahmen der Untergruppe VMP wurden die Startschwierigkeiten zügig behoben. Die Datenqualität und Datenvollständigkeit ist somit seit 14 Tagen gewährleistet. Die ggf. fehlenden Paneldaten wurden zwischenzeitlich nachgemeldet.

Im Gegensatz zum alten Modell der VMP-Datenweitergabe können Verlage und Nationalvertriebsunternehmen über das VMP-Webportal (www.pressegrosso.info) auf die VMP-Daten aller Grosso-Unternehmen zugreifen oder die VMP-Daten aus den Grosso-Gebieten abrufen, die für den Vertrieb der eigenen Objekte von zentraler Bedeutung sind. Darüber hinaus können die VMP-Daten auch in Kombination der Selektionskriterien „Grosso-Gebiet“ und „Geschäftsart“ abgefragt werden. Weitere Vorteile des neuen Modells zur VMP-Datenweitergabe sind u.a. eine deutlich verbesserte Datenqualität, die Bereitstellung der Belieferungsinformationen von Nullverkäufern und eine im Vergleich zum alten Modell zeitlich frühere Bereitstellung der VMP-Daten. Insgesamt bietet das VMP-Webportal Verlagen und Nationalvertriebsunternehmen somit vielfältige Möglichkeiten für  die Zusammenstellung titelindividueller VMP-Panels, anhand derer die Abverkäufe der eigenen Objekte detailliert hochgerechnet werden können.

 

Ansprechpartner im Bundesverband Presse-Grosso:

 Lutz Bochskandl
 Telefon: 02 21 - 92 13 37 – 29
 E-Mail: lb[at]bvpg.de

 Sebastian Metzmacher
 Telefon: 02 21 - 92 13 37 – 23
 E-Mail: sem[at]bvpg.de

   
   
Ansprechpartner im VDZ:

 Gero Pakebusch
 Telefon: 030-7262 98-152
 E-Mail: g.pakebusch[at]vdz.de