Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

VERTRIEBSFORUM 2012: ALL BUSINESS IS LOCAL – REGIONALMARKETING FÜR PRESSE

Print & Digital Startseite

Bundesverband Presse-Grosso und VDZ führen in diesem Jahr wieder eine gemeinsame Veranstaltung zu aktuellen Themen und Projekten durch / Vertriebsforum am 11. September 2012 im Kongresszentrum Baden-Baden

Die filigrane Marktbearbeitung im Pressevertrieb auf Basis regionaler bzw. lokaler Daten und Analysen sowie aktuelle Entwicklungen im presseführenden Einzelhandel stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt des Vertriebsforums von Bundesverband Presse-Grosso (BVPG) und Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) am Dienstag, dem 11. September 2012, in Baden-Baden. Das Vertriebsforum richtet sich an Entscheider und Verantwortliche aus Verlagen, Nationalvertriebsunternehmen und dem Pressegroßhandel.

Dr. Jürgen Aring, Professor für Stadt-und Regionalentwicklung der Universität Kassel, wird einen Ausblick zu Perspektiven der Bevölkerungs-und Raumentwicklung in Deutschland bieten. Damit wird der Fachvortrag zur Analyse regionaler und lokaler Vertriebsräume im Pressevertrieb von Walter Baum (Axel Springer AG, VDZ-Sprecher Arbeitsgruppe Cluster) und Sebastian Metzmacher (Bundesverband Presse-Grosso, BVPG-Sprecher Arbeitsgruppe Cluster) über die geplanten feinen Analysemöglichkeiten für Verlage, Nationalvertriebsunternehmen und Presse-Grossisten auf Basis einer vielschichtigen, mit wissenschaftlichen Methoden erstellten Lokalmarktstruktur eingeleitet.

Kai-Christian Albrecht (Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Presse-Grosso) und Ludwig von Jagow (Geschäftsführer Vertrieb im VDZ) betonen den strategischen Nutzen der aktuellen Verbandsprojekte: „Regionale Kompetenz, effiziente Strukturen und eine zielgenaue Marktbearbeitung sind unverzichtbare Erfolgsfaktoren im Einzelverkauf. Die flächenmäßig stetig wachsenden Grosso-Vertriebsgebiete stellen in der täglichen Vertriebsarbeit neue Anforderungen an die statistische Erfassung und Bewertung regionaler Besonderheiten und Entwicklungen vor Ort. Dem hat die gemeinsame VDZ / Grosso Arbeitsgruppe Cluster mit der Entwicklung neuer unabhängiger Raumeinheiten (Lokalmärkte) und der Vergleichsebene Lokalmarkt-Cluster mit einem einzigartigen Analysetool Rechnung getragen.“

Abschließend stehen aktuelle Entwicklungen im Einzelhandel mit Relevanz für den Presseverkauf im Fokus: Welche Entwicklungen sind derzeit im Einzelhandel für das Pressesortiment hervorzuheben und relevant? Welchen zukünftigen Szenarien und Themen werden sich Presse-Grossisten und Verlage heute widmen und was sollten sie für die Zukunft beachten? Diesen Fragen widmet sich Professor Dr. Hendrik Schröder von der Universität Duisburg-Essen, Lehrstuhl für Marketing & Handel. Er wird dem Auditorium Einblicke gewähren und Überlegungen als Kenner von außen anstellen.

Neben den Fachvorträgen wird auch die aktuelle Debatte um das deutsche Grosso-Vertriebssystem Thema des Vertriebsforums sein: Den Fachthemen vorangestellt werden Ausführungen des Ersten Vorsitzenden des Bundesverbandes Presse-Grosso, Frank Nolte, und des Sprechers des VDZ-Arbeitskreises Pressemarkt Vertrieb, Torsten Brandt, zu den vertriebspolitischen Diskussionen der vergangenen Monate.


VERTRIEBSFORUM 2012 
11. SEPTEMBER 2012 ▪ 15.00 UHR – 17.00 UHR
KONGRESSHAUS BADEN-BADEN


VERTRIEBSFORUM 2012 – ALL BUSINESS IS LOKAL – (REGIONAL-)MARKETING FÜR PRESSE

Grußworte (15.00 bis 15.20 Uhr)
Torsten Brandt, Sprecher Arbeitskreis Pressemarkt Vertrieb im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ)
Frank Nolte, 1. Vorsitzender Bundesverband Presse-Grosso

Wie viele sind wir und wo leben wir? Perspektiven der Bevölkerungs- und Raumentwicklung
(15.20 bis 15.50 Uhr)
Dr. Jürgen Aring, Professor für Stadt- und Regionalentwicklung, Universität Kassel

Wo ist der Leser? Analyse regionaler und lokaler Vertriebsräume im Pressevertrieb
(15.50 bis 16.20 Uhr)
Walter Baum, Axel Springer AG, VDZ-Sprecher der Arbeitsgruppe Cluster
Sebastian Metzmacher, Bundesverband Presse-Grosso, BVPG-Sprecher der Arbeitsgruppe Cluster

Der Kunde entscheidet über den Erfolg am PoS. Presse im LEH - Ansätze für die Zukunft
(16.20 bis 16.50 Uhr)
Professor Dr. Hendrik Schröder, Universität Duisburg-Essen, Lehrstuhl für Marketing und Handel