Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Verleger wollen das digitale Geschäft zum Teil des Kerngeschäfts entwickeln

Print & Digital Startseite

Digital Innovators` Summit mit über 450 internationalen Teilnehmern eröffnet

Chris Llewellyn, Geschäftsführer des internationalen Verlegerverban­des FIPP, und Alexander von Reibnitz, Geschäftsführer Anzeigen und Digitale Medien im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger VDZ, haben heute vor über 450 Gästen aus 35 Ländern – davon je ein Drittel aus Deutschland, aus Europa und den anderen Kontinenten – den vierten Digital Innovators Summit eröffnet. Unter dem Motto „Engaging and Exciting the Audience“ diskutieren internationale Top-Referenten die neuesten digitalen Entwicklungen.

„Im Mittelpunkt dieses Digital Innovators‘ Summit steht die Optimierung und Kommerzialisierung digitaler Lösungen und Plattformen, die die Verlage zum festen Bestandteil ihres Kerngeschäfts entwickeln wollen“, so von Reibnitz. „Jeder hat die Chance, digitale Entwicklungen zu beobachten und das Potential neuer Ideen zu erkennen“, so Chris Llewellyn zur Eröffnung der Konferenz.

In seiner Keynote zeigte sich Kevin Costello, CEO, Haymarket Media Group, UK, überzeugt, dass neue Geschäftsfelder und neue Zielgruppen erschlossen werden könnten, dabei käme es vor allem auf die Nähe zu den Zielgruppen an: „There is no such thing as paying too much attention to your audience”.

Die These, dass eine differenzierte Zielgruppenansprache der Schlüssel für die neuen Geschäftsfelder ist, vertrat Charles G. McCurdy, Chairman American Business Media/CEO Apprise Media LLC. Er erläuterte am Beispiel seines Verlagshauses, wie Datenbanken ausgebaut, zusammengeführt und dann für gezielte Vermarktung genutzt werden können „Knowing more about audience allows us to target content and bring great efficiency and ROI to advertisers.“

David Griffin, Executive Editor, Electronic Publishing, National Geographic und National Geographic Traveler, USA, brachte drei Kernbotschaften für den digitalen Erfolg mit: Es sei wichtig 1. seine Leser zu kennen, 2. den Publishing-Prozess immer wieder zu verfeinern und 3. hochwertigen Inhalt zu kreieren. Wie sehr die innovative Technik genutzt werden kann, um neuartige und attraktive Lese- und Seherlebnisse zu schaffen und Mehrwert zu schaffen, stellt er am Beispiel von National Geographic eindrucksvoll dar.

Die große Resonanz der Teilnehmer des Digital Innovators` Summit zeigt, wie stark sich diese Veranstaltung als die digitale Fach-Konferenz für Zeitschriftenverlage etabliert hat. Das am heutigen Nachmittag und morgen folgende Programm vermittelt neueste Trends und aktuellste Geschäftsmodelle, die von internationalen Experten und Akteuren in offener Atmosphäre diskutiert werden.