Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Verlage gestalten die Regeln des digitalen Medienmarktes mit . Digital Innovators` Summit setzte neue Akzente

Print & Digital Startseite

Vorträge von Top-Akteuren internationaler und deutscher Verlage bestimmten den 4. Digital Innovators‘ Summit in Berlin unter dem Motto „Engaging and Exciting the Audience“. Im Vordergrund standen dabei vor allem die Themen Online Werbetrends, Allianzen und Diversifikation.

 

Vorträge von Top-Akteuren internationaler und deutscher Verlage bestimmten den 4. Digital Innovators‘ Summit in Berlin unter dem Motto „Engaging and Exciting the Audience“. Im Vordergrund standen dabei vor allem die Themen Online Werbetrends, Allianzen und Diversifikation.

„Allianzen von Verlagen sind keine Gegner der neuen Infrastruktur von Apple, Google etc., sondern es geht darum, effizienter zu sein“, so Stephen M. Lacy, Aufsichtsratsvorsitzender der Meredith Corporation. „Allerdings ist nicht einzusehen, dass sich andere zwischen uns und unsere Leser stellen“. In seiner Keynote „Setting the Rules of Engagement“ zeigte er, wie Verlage mit Inhalten auf neuen digitalen Plattformen ihre Einnahmen erhöhen können. Auch bei der Vermarktung von Online Werbung sollten Qualitätsvermarkter der Verlage Kooperationsmodelle prüfen, so Christoph Schuh, Vorstandsmitglied TOMORROW FOCUS, um am Markt erfolgreich zu bleiben. Peter Würtenberger, CMO Axel Springer, betonte, dass Werbung mehr als bisher zum Erlebnis werden müsse. Voraussetzung für ein erfolgreiches Geschäft mit Online Werbung sei es, zu den drei Top-Websites im jeweiligen Segment zu gehören. Kooperationen würden vor allem im Gattungsmarketing und in der Marktforschung hilfreich sein.

Die Bedeutung und Ansprache neuer Zielgruppen standen ebenfalls im Mittelpunkt des Kongresses. Kevin Costello, CEO, Haymarket Media Group, UK, betonte, dass vor allem die Differenzierung der Zielgruppenansprache ein Schlüssel für die neuen Geschäftsfelder sei Charles G. McCurdy, Chairman American Business Media/CEO Apprise Media LLC, erläuterte am Beispiel seines Verlagshauses die Rolle von Datenbanken für diese Aufgabe, insbesondere, wie diese für gezielte Vermarktung genutzt werden können „Knowing more about audience allows us to target content and bring great efficiency and ROI to advertisers.“

David Griffin, Executive Editor, Electronic Publishing, National Geographic und National Geographic Traveler, USA, brachte drei Kernbotschaften für den digitalen Erfolg mit: 1. seine Leser zu kennen, 2. den Publishing-Prozess immer wieder zu verfeinern und 3. hochwertigen Inhalt zu kreieren. Wie sehr die innovative Technik genutzt werden kann, um neuartige und attraktive Lese- und Seherlebnisse zu schaffen und Mehrwert zu schaffen, stellt er am Beispiel von National Geographic eindrucksvoll dar.

Der 4 Digital Innovators` Summit hat seinen Beitrag zur Aufgabe der Optimierung und Kommerzialisierung digitaler Lösungen und Plattformen geleistet.450 Gäste aus 35 Ländern – davon je ein Drittel aus Deutschland, aus Europa und den anderen Kontinenten – waren von der inhaltlichen Qualität der Vorträge und Beispiele überzeugt und drückten aus, wie sehr sich der „DIS“ als die digitale Fach-Konferenz für Zeitschriftenverlage etabliert hat.

Mehr dazu auch im Adzine-Interview mit Alexander von Reibnitz, Geschäftsführer Anzeigen und Digitale Medien im VDZ, ebenfalls in diesem Newsletter.

 Fotos und Präsentationen finden Sie unter: www.innovators-summit.com