Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

VDZ: Geplante Umsatzsteueränderung wäre eine Katastrophe für die Wirtschaft

Ausbildung Medienpolitik Startseite

VDZ-Appell an Bundestag-Finanzausschuss nächste Woche /

Betriebliche Weiterbildung würde sich um bis zu 15 Prozent verteuern /

Seminaranbieter verlören praktisch über Nacht den Vorsteuerabzug

 

"Wenn in der nächsten Woche der Finanzausschuss des Bundestages die Expertenanhörung zum Jahressteuergesetz durchrührt, entscheidet sich, ob der Bildungsstandort Deutschland Schaden nimmt", sagte VDZ Justitiar Dirk Platte heute in Berlin. Sollte es bei dem Regierungsplan bleiben, bei Weiterbildungsleistungen unabhängig von Anbieter, Empfänger oder Inhalt generell die Möglichkeit des Vorsteuerabzugs abzuschaffen, könnte dies für viele Fachverlage und Seminaranbieter existenzielle Auswirkungen haben. Über Nacht mit Inkrafttreten am 1.1.2013 müssten sie zusätzliche Kosten von 10 bis 15 Prozent verkraften. Noch gravierender wären die Folgen bei den oft hohen Investitionskosten in Schulungsgebäude.

Anders als in unseren westlichen Nachbarländern weigert sich das Bundesfinanzministerium, die drohende Katastrophe durch differenzierte Abgrenzungen zu verhindern. Stattdessen verschanzt man sich hinter angeblichen Vorgaben einer Richtlinie. Professor Kaminski von der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg hat im Auftrag des VDZ nachgewiesen, dass die Mehrwertsteuersystemrichtlinie keineswegs die generelle Umsatzsteuerbefreiung für Weiterbildungsleistungen verlangt. Im Gegenteil: Bei der Umsetzung – wie aktuell vorgesehen – müsse Deutschland mit einem Vertragsverletzungsverfahren rechnen. In Polen hat ein Gericht eine entsprechende Regelung bereits dem EuGH vorgelegt.

Der VDZ appelliert an die Parlamentarier im Finanzausschuss, das Gesetzvorhaben zu stoppen und mit Sorgfalt einen neuen Anlauf zu nehmen.

AWA Außenwirtschafts-Akademie GmbH, Münster
AWS Arbeitskreis für Wirtschafts- und Steuerrecht oHG, Oberursel
Beuth Verlag GmbH, Berlin
CONCEPT Heidelberg GmbH, Heidelberg
DeutscheAnwaltAkademie GmbH, Berlin
Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main
EUROFORUM Deutschland SE, Düsseldorf
EW Medien und Kongresse GmbH, Frankfurt am Main
Fachseminare von Fürstenberg GmbH & Co. KG, Freiburg
FORUM Institut für Management GmbH, Heidelberg
Georg Thieme Verlag KG, Stuttgart
German Speakers Association e.V., Eichenau
Haufe Akademie GmbH & Co. KG, Freiburg
HAYMARKET Media GmbH, Hamburg
id Verlags GmbH, Mannheim
IFU-Institut für Unternehmensführung GmbH, Bonn
IME Institut für Management-Entwicklung der GWP Gesellschaft mbH, Bielefeld
IWW Institut GmbH & Co. KG, Nordkirchen
Management Circle AG, Eschborn/Ts.
Management Forum der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH, Frankfurt am Main
Management Forum Starnberg GmbH
Medienverband der EKiR gGmbH, Düsseldorf
Münchner Seminare für Wirtschafts- und Versicherungsrecht GmbH (MWV),
Gröbenzell
Neue Deutsche Kongress GmbH, Frankfurt am Main
NWB Verlag GmbH & Co. KG, Herne
Rudolf Müller Medienholding GmbH & Co. KG, Köln
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH, Köln
Software und Support Media GmbH, Frankfurt am Main
Steuerseminare Graf, Freudenberg
Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH, München
Verlag C.H. Beck oHG, München
Verlag Dr. Otto Schmidt KG, Köln
Vogel Business Media GmbH & Co. KG, Würzburg