Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen
Anzeigen, Vertrieb

Umsetzung der Neuorganisation des Ad Impact Monitor beschlossen

Print & Digital Startseite Anzeigen Vertrieb

Der Vorstand der Publikumszeitschriften (PZ) im VDZ hat auf seiner heutigen Sitzung die Umsetzung der Neuorganisation des Ad Impact Monitor (AIM) beschlossen.

Der Vorstand der Publikumszeitschriften (PZ) im VDZ hat auf seiner heutigen Sitzung die Umsetzung der Neuorganisation des Ad Impact Monitor (AIM) beschlossen. Nach der positiven Entscheidung einer grundsätzlichen Neuorganisation des AIM durch den PZ-Vorstand im Dezember 2010 wurde zwischenzeitlich plangemäß mit den Marktpartnern und PMA die organisatorische Konstruktion, die Satzung, die Datenverwendungsordnung und die Planung zur Umsetzung abgestimmt. Der PZ-Vorstand begrüßt die daraus folgenden Ergebnisse und unterstützt die neue und breitere Aufstellung der AIM-Initiative.

Im Zusammenhang mit dem Presse-Grosso sieht der Vorstand unabhängig von der gegenwärtigen ökonomischen Diskussion zwischen Grossisten und Verlagen einen hohen strukturellen Innovationsdruck. „Wir müssen unser Vertriebssystem in Deutschland gemeinsam und gemeinschaftlich auf die Herausforderungen eines veränderten Medienmarktes einstellen“, erklärte Manfred Braun, Sprecher des PZ-Vorstandes. „Die Arbeit an einem zukunftsfähigen System muss jetzt beginnen, damit wir in den nächsten Jahren ein tragfähiges Modell für den Pressevertrieb unter den deutlich härteren Marktbedingungen des 21. Jahrhunderts haben“, appellierte Manfred Braun, Sprecher des PZ-Vorstandes, an Verlage und Grossisten.