Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Überblick über die digitale Gründerszene und ihre Technologien: 2. Ausgabe des VDZ Start-up-Reports erschienen

Print & Digital Digitale Medien Startseite

VDZ Start-up-Report, 2. Ausgabe

Die Gelegenheit ist günstig, die Digitalisierung der Medien weiter voran zu treiben. Grund dafür ist die Fülle von neuen Geschäftsmöglichkeiten, die deutsche Start-ups derzeit entwickeln. Die Verlage haben dies erkannt und erweitern ihre Geschäftsfelder und diversifizieren ihr Online-Angebot. Dies geschieht nicht zuletzt mit der Hilfe von Start-ups, die vom eigenen Haus gefördert oder gekauft werden.

Mit unserem zweiten Report möchten wir Ihnen helfen, den Überblick über die digitale Gründerszene und ihre Technologien zu behalten, damit Sie weiterhin erkennen können, welche Online-Trends für das eigene Haus von Bedeutung sind.

Mit Sicht auf Deutschland beschreiben wir in dieser Ausgabe die Trends Big Data sowie Suchtechnologien und liefern einen Überblick zu Hardware-Start-ups, speziell im Bereich Internet der Dinge und Wearable Technologies. Zudem geben wir mit der Rubrik Go local Einblick in die Gründerszene von Hamburg. In unserer Rubrik Trends in den USA stellen wir zwei neue Modelle für den Online-Qualitätsjournalismus vor: Medium ist eine neue Form des Bloggens – dort wird im Peer-Review-Verfahren geschrieben. First Look Media, ausgestattet mit 500 Millionen US-Dollar des Ebay-Gründers Pierre Omidyar, liefert mit The Intercept eine Plattform für investigativen Journalismus.

Wir wünschen eine inspirierende und anregende Lektüre und freuen uns auf Ihr Feedback.

 

Der Start-up-Report wird Verbandsmitgliedern kostenfrei zur Verfügung gestellt. Für neue Interessenten steht der Report kostenpflichtig zum Download bereit (149€ p.a. zzgl. MwSt. für zwei Ausgaben, Bestellungen über Anja Mumm).