Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Stiftung Lesen und NIVEA setzen sich gemeinsam für (Vor-)Leseförderung bei Kindern ein

Stiftung Lesen

Projekt "Lesespaß in Kitas" versorgt 1.000 Kindergärten mit Vorlesematerialien/ Die beliebten "NIVEA Märchen" sind Teil der Starterpakete für die Kitas/ Bundestrainer Jogi Löw begleitet Projektstart in Berliner Kindertagesstätte

© Frank Erpinar

Vergangene Woche startete in Berlin mit "Lesespaß in Kitas" ein gemeinsames Projekt der Stiftung Lesen und NIVEA. Ziel dieser Kooperation ist es, Kindern schon früh die Freude am (Vor-)Lesen zu vermitteln. Darüber hinaus liefert sie Erzieherinnen und Erziehern zusätzliche Impulse für ihre pädagogische Arbeit. "Vorlesen ist entscheidend für die ganzheitliche Entwicklung von Kindern", betont Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen. "Es ist wichtig, den Fachkräften immer wieder neue Anregungen für die Sprachförderpraxis im Kita-Alltag zur Verfügung zu stellen. Sie sind unentbehrliche Partner für unser Anliegen, Kindern Lesefreude zu vermitteln und diese in die Familien weiterzutragen. Die Kooperation mit NIVEA ermöglicht es uns, diesem Ziel näherzukommen."

Für die Beiersdorf-Marke steht das Wohl von Familien als Fundament einer starken Gesellschaft seit jeher im Fokus. "Wir fördern mit unseren NIVEA Märchen bereits seit rund zwei Jahren das Ritual des Vorlesens innerhalb von Familien", betont Ingo Tanger, Marketingdirektor NIVEA Deutschland. "Vorlesen stärkt das familiäre Band und trägt zudem zur Lernentwicklung der Kinder bei. Wir freuen uns, mit der Stiftung Lesen einen renommierten und inhaltlich gleichgesinnten Partner an unserer Seite zu haben, um so noch mehr Familien zu erreichen."

Starterpakete für 1.000 Kitas bundesweit

Zum Projektstart laden die Stiftung Lesen und NIVEA bundesweit Kindertagesstätten dazu ein, sich für "Lesespaß in Kitas" zu bewerben. 1.000 Einrichtungen erhalten je ein kostenfreies Starterpaket. Darin enthalten sind Vorlesebücher für die Kita sowie 90 Exemplare des NIVEA Märchens "Der Schneemann" zur Weitergabe an die Eltern und Anmeldeunterlagen zum Kreativ-Wettbewerb. Flankierend wird es eine Online-Fortbildung für die pädagogischen Fachkräfte geben.

Mit der Bereitstellung geeigneter Angebote in Kitas baut die Stiftung Lesen ihr Engagement in der frühkindlichen Sprach- und Leseförderung weiter aus. Denn die Vorlesestudie 2016 der Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutsche Bahn Stiftung zeigt: 91 Prozent der Kinder in Deutschland gefällt es gut, wenn ihnen vorgelesen wird. Fast jedes dritte Kind, dem bereits vorgelesen wird, wünscht sich sogar, dass dies noch häufiger geschieht. Meist sind es zwar die Eltern, die sich Zeit nehmen, gemeinsam Geschichten zu lesen. Doch auch außerhalb der Familien steht das Vorlesen hoch im Kurs. Wenn Kinder neue Geschichten in der Kita kennenlernen und ihren Eltern davon erzählen, rückt das Vorlesen zudem in denjenigen Familien in den Vordergrund, die nur selten zum Buch greifen.

Projekt-Auftakt mit Jogi Löw

Gemeinsam mit Joachim Löw stellten Dr. Jörg F. Maas und Ingo Tanger am 19. Oktober in der Berliner Kindertagesstätte "Kiek mal" das Projekt "Lesespaß in Kitas" offiziell vor. Im Rahmen dieses Auftakt-Events überreichten der Weltmeistertrainer von 2014 und die Repräsentanten von Stiftung Lesen und NIVEA das erste Starterpaket an die Kita-Leitung.