Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Social Media perspektivisch nutzen

Ausbildung Startseite

Nationale und internationale Entscheider auf dem Expertenforum „Social Media 2013“ speziell für die Verlags- und Medienbranche

Strategieansätze, praxiserprobte Ideen und Konzepte von namhaften Experten/ Monitoring und Rechtfragen rund um Social Media in Verlagen/

Expertenforum findet am 19. Februar 2013 in Hamburg statt /

Am Folgetag: Strategie-Workshop mit Ibrahim Evsan /

Anmeldung online unter www.vdz-akademie.de

 

Am Thema Social Media kommt heute kein Unternehmen mehr vorbei. Das gilt auch für Verlage und ihre Medien. Doch welche Strategien sind die richtigen in Anbetracht der Besonderheiten der Verlags- und Medienbranche? Über diese und weitere Fragen diskutieren Entscheider beim Expertenforum der VDZ Akademie „Verlage in Bewegung: Social Media 2013. Wie das soziale Netz Verlagen nützt“, das am 19. Februar 2013 im Empire Riverside Hotel in Hamburg stattfindet.

Erfolgreiche nationale und internationale Macher und Strategen präsentieren dort ihre Ideen und Konzepte, die sich bereits in der Praxis bewährt haben. Darüber hinaus erfahren die Teilnehmer, wie Verlage beim Monitoring das Wesentliche im Blick behalten und welche rechtlichen Rahmenbedingungen zu beachten sind. In einem Workshop am Folgetag (20. Februar) wird das Thema unter der Leitung von Ibrahim Evsan, einem der bekanntesten Social Media Experten, vertieft und praxisbezogen aufbereitet.

Wie Social Media in der Praxis erfolgreich für das Verlagsprodukt arbeiten kann, erläutert Marco Laukötter, Leiter des Online-Marktplatzes traktorpool aus dem Landwirtschaftsverlag Münster und Referent beim VDZ-Expertenforum: „Social Media kommt eine perspektivische Rolle zu – es geht um Branding und Imagebildung bei den ‚natives‘. Das geht nur durch Branchen-Fachleute mit Sinn für die Zielgruppe und Gespür für die Kommunikation in diesem Medium. Es gilt, die ‚Bälle‘ adäquat aufzunehmen und zu erspüren, welche Themen und Produkte ‚angesagt‘ sein könnten“, erklärt er im Interview in der aktuellen Ausgabe der PRINT&more, die in der kommenden Woche erscheint.

Weitere Referenten neben Marco Laukötter sind unter anderem Liz Heron, Director of Social Media and Engagement von „The Wall Street Journal“ (USA), Prof. Dr. Peter Gentsch, Gründer/Gesellschafter der „Business Intelligence Group“, Stefan Rühling, Vorsitzender der Geschäftsführung Vogel Business Media, Jürgen Hopfgartner, Leiter des Geschäftsbereichs Content & Community bei Axel Springer, und Markus Schunk, Geschäftsführer Holtzbrinck Digital.

Die Anmeldungen zum Expertenforum „Verlage in Bewegung: Social Media 2013. Wie das soziale Netz Verlagen nützt“ der VDZ Akademie sowie zum Workshop sind online unter www.vdz-akademie.de möglich. Bei Fragen steht die VDZ Akademie per E-Mail an info[at]vdz-akademie.de oder telefonisch unter 030/72 62 98 -158 zur Verfügung.