Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Sinnvolle Vernetzung dringend erforderlich

Ausbildung Startseite

VDZ-Expertenforen vermitteln Wissen und Know-how mit höchstem Anspruch

Vernon von Klitzing, Verlagsleiter, Playboy Deutschland Publishing

Im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung hat sich die klassische Wertschöpfungskette deutlich verändert. Global agierende Unternehmen drängen immer stärker in die angestammten Verlagsreviere und erschweren zusätzlich die Erschließung neuer Erlöspotentiale durch technologische und vertriebliche Markteintrittsbarrieren.

Aufbereitung der Inhalte für Digitale Kanäle hat höchste Priorität

Trotz der Zunahme der Mediennutzung innerhalb der digitalen Medien zeigten sich die Deutschen besonders treu gegenüber den Print-Medien: Nur jeder Fünfte kann sich laut der Deloitte- Untersuchung „State of the Media Democracy“ eine Welt ohne Printversion vorstellen. 69 Prozent der Deutschen lesen selbst bei einem alternativen Internetangebot gerne herkömmliche Zeitschriften, dies gilt fast gleichermaßen auch für die junge Zielgruppe. Es zeichne sich diesbezüglich kein Abwärtstrend ab. Damit sind die Deutschen den Printmedien treuer als die Leser in anderen Ländern. Laut einer Untersuchung des US-amerikanischen Audit Bureau of Circulation zweifelt nicht einmal jeder Zehnte der befragten 330 US-Verleger an der Zukunft von Print. Dennoch sehen zwei Drittel die Aufbereitung ihrer Inhalte für die digitalen Kanäle als zwingend erforderlich.

Die Frage danach, wie und auf welcher Technologiebasis Verlagshäuser neue Geschäftsfelder bzw. Erlösquellen erschließen können, hat in diesem Zusammenhang stark an Bedeutung gewonnen. Eine sinnvolle Vernetzung der bestehenden und digitalen Geschäftsfelder konfrontiert die Verlagsmitarbeiter mit neuen technischen, rechtlichen, redaktionellen und organisatorischen Herausforderungen.

Seit 2005 bietet die VDZ Akademie Expertenforen zu diesen relevanten Schwerpunktthemen an. Mit den Expertenforen wurde ein Veranstaltungsformat eingeführt, welches sich vor allem mit den Fragen neuer digitaler Medien, deren Distribution und veränderter Nutzerbedürfnisse eingehend befasst und praxisbezogene Antworten von Experten aus dem In- und Ausland liefert.

Expertenforen identifizieren neueste Trends und Themen

Ein Format wie das der Expertenforen vermittelt schon qua Begrifflichkeit einen hohen Anspruch, den einzulösen jedes Mal die Herausforderung ist. Die gute nationale und internationale Vernetzung der VDZ Akademie mit ausgewiesenen Praktikern und Experten aus der Verlags- und Medienbranche, die sich in den zahlreichen Projektgruppen zum Thema Fort- und Weiterbildung austauschen, ermöglicht es, zeitnah Trends und Themen zu erkennen und entsprechende Angebote zu konzipieren und anzubieten. Neues Know-how, wie es im Rahmen der Expertenforen vermittelt wird ist notwendig, denn über zehn Jahre der Kostenloskultur lassen sich nicht über Nacht in ein Bezahlparadies verwandeln.