Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen
Vertrieb

„SEPA kommt – Wie sich Verlagshäuser optimal auf das neue Lastschriftverfahren einstellen“

Startseite Print & Digital Vertrieb

Erster SEPA-Expertentag am 13. Juni 2013 in Wiesbaden: Fachinformationen und Erfahrungsaustausch stehen im Vordergrund

In neun Monaten wird SEPA der neue Lastschriftstandard sein und das Einzugsermächtigungsverfahren ablösen. Diese gravierende Veränderung in der Geschäftspraxis für Verbraucher und Unternehmer ist nach einer Studie von ibi research (Universität Regensburg) auch bei vielen betroffenen Unternehmen immer noch nicht bekannt. Um Umstellungsverluste zu vermeiden, müssen die Weichen jetzt gestellt werden. Zu wichtigen Punkten, die zu beachten und neu zu gestalten sind, gehört etwa die Implementierung von SEPA im Direktkundenvertrieb.

Der VDZ und seine Experten aus den Verlagshäusern haben sich in den vergangenen Jahren intensiv mit dem Thema SEPA-Lastschrift befasst und hier erhebliches Wissen aufgebaut, das sie den Verlagshäusern rechtzeitig vor der Umstellung vermitteln wollen. Aus diesem Grund bietet der VDZ einen ersten SEPA-Informationstag mit Fachvorträgen und Gelegenheit zum Austausch zwischen den Verlagen an. „Wir sorgen aber nicht nur für die fachlichen Impulse, sondern ermöglichen den wichtigen Erfahrungsaustausch untereinander. Gerade dies ist für viele SEPA-Beauftragte das allererste Anliegen“, sagt Ludwig von Jagow, Geschäftsführer Vertrieb im VDZ.

SEPA-Experte Hans-Rainer van den Berg wird die Veranstaltung am 13. Juni 2013 in Wiesbaden mit einem Fachvortrag und einem Überblick einleiten. Dieser wird dann konkretisiert durch Kurzvorträge von Verlagsvertretern zu den Vorbereitungen und offenen Fragen.

 

Für weitere Informationen und Anmeldung kontaktieren Sie Anett Breitsprecher:

Tel.: +49 (0)30 72 62 98 - 158

E-Mail: a.breitsprecher[at]vdz-akademie.de