Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen
Motor Presse Stuttgart, Mobilität, Chefredakteur Digital

Motor Presse Stuttgart stärkt digitale Kompetenz im Bereich Mobilität

Nachrichten Köpfe & Porträts

Jochen Knecht ist Chefredakteur Digital des Geschäftsbereichs Mobilität 

Jochen Knecht verantwortet in der neu geschaffenen Position „Chefredakteur Digital des Geschäftsbereichs Mobilität“ übergreifend alle digitalen Inhalte der Marken des Geschäftsbereichs – beispielsweise für auto motor und sport, Motorrad und promobil.

Jochen Knecht, 40, bislang Leiter Digital Automobil, ist Chefredakteur Digital des Geschäftsbereichs Mobilität der Motor Presse Stuttgart. In dieser Funktion berichtet er direkt an Tim Ramms, 44, Geschäftsbereichsleiter Mobilität des Special-Interest-Medienhauses. Knecht verantwortet übergreifend alle digitalen Inhalte der Marken des Geschäftsbereichs – beispielsweise für auto motor und sport, Motorrad und promobil. In dieser neu geschaffenen Funktion arbeitet er eng mit den Print-Chefredakteuren der Marken zusammen. Gemeinsam entwickeln die Chefredakteure das digitale Profil aller Marken des Geschäftsbereichs weiter.

Zusätzlich verantwortet Knecht als Leiter Content Development den Ausbau neuer Inhaltsformate und Storytelling-Ansätze über alle Medienkanäle hinweg.

„Ich freue mich sehr, Jochen Knecht im redaktionellen Führungsteam unserer Mobilitätsmarken begrüßen zu können. Die Position des digitalen Chefredakteurs ist ein weiterer wichtiger Baustein, die Mobilitäts-Marken der Motor Presse Stuttgart zu zukunftsorientierten Medienmarken zu transformieren“, sagt Tim Ramms, 44, Geschäftsbereichsleiter Mobilität.

Knecht startete seine journalistische Karriere 1998 mit einem Volontariat beim Egmont Ehapa Verlag in Stuttgart und kam über weitere berufliche Stationen – unter anderem bei stern.de (2001 bis 2004) – 2007 zur Motor Presse Stuttgart, wo er bis 2008 als Online-Redakteur bei AUTO Straßenverkehr arbeitete. 2008 wechselte Knecht zum Axel Springer Auto Verlag GmbH nach Schwabach und verantwortete im Anschluss als stellvertretender Chefredakteur von autobild.de in Hamburg auch die Produktentwicklung des Digitalangebots.