Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Kurze Gespräche - lange Wirkung

Ausbildung

Kontakte bei Veranstaltungen und Messen optimal nutzen

Mit Wolfgang Fritz, Kommunikationstrainer

Kongresse, Messen, Symposien, Veranstaltungen jeder Art sind hervorragende Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen, Beziehungen zu vertiefen und Geschäfte vorzubereiten. Doch statt das Gespräch zu suchen, bilden sich meist kleine Grüppchen aus Personen, die sich schon lange kennen. So vermeidet man unangenehme Begegnungen mit Fremden – und verpasst Chancen.

Das Seminar „Kurze Gespräche – lange Wirkung“ vermittelt Methoden und Fähigkeiten, mit potentiellen Gesprächspartnern den Kontakt aufzunehmen, Small Talk erfolgreich einzusetzen – kurz: Veranstaltungen gewinnbringend zu nutzen.

Themenschwerpunkte

  • Wie bereite ich mich systematisch auf Messen, Kongresse oder Symposien vor?
  • Typische Messe-Situationen: Wie gehe ich an den Stand heran, wie bereite ich mein Gespräch vor?
  • Seitenwechsel: Ich als Standbetreuer
  • Welche Vorbereitungen treffe ich für ein Get-Together?
  • Geeignete und ungeeignete Gesprächsthemen
  • Auf Themen zusteuern und von Themen ablenken
  • Was ist auf jeden Fall zu vermeiden?
  • Zuhören und Informationen sammeln
  • Wie kann ich mich anderen Menschen erfolgreich einprägen?
  • „Und was machen Sie so?“ Die Selbstpräsentation im Gespräch und sich interessant machen

Teilnehmernutzen

Die Seminar-Teilnehmer lernen,

  • an einem Tag 30 neue Personen zu treffen und bei diesen im Gedächtnis zu bleiben
  • Messebesuche, Kongresse und Veranstaltungen zur gezielten Kontaktaufnahme zu nutzen
  • im Vorbeigehen ins Gespräch zu kommen und im Gespräch zu bleiben
  • sich unverfänglich aus uneffektiven Gesprächsrunden zu lösen
  • mit Checklisten und Themenvorschlägen Gespräche vorzubereiten

Zahlreiche Praxisübungen geben Gelegenheit, das Gehörte direkt umzusetzen.

Die Teilnehmer werden hierfür gebeten, ausreichend Visitenkarten zur Veranstaltung mitzubringen.


Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Website der VDZ-Akademie