Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Konfessionelle Presse vergibt neues Recherche-Stipendium

Medienpolitik Startseite

Förderung für Reportagen freier Nachwuchs-Journalisten // Einsendeschluss 30. April 2014

Der Fachverband Konfessionelle Presse im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) vergibt 2014 wieder das Recherche-Stipendium. Es fördert eine überdurchschnittlich sorgfältig zu recherchierende Reportage zu einem bestimmten Thema. Das mittlerweile im neunten Jahr ausgeschriebene Stipendium ist mit 3.000 Euro dotiert und wendet sich an freie Nachwuchs-Journalistinnen und -Journalisten.

Das Thema dieses Jahr lautet:
"Initiativen und Projekte engagierter Christen an der Basis der Kirche"

"Mit dem Stipendium wollen wir zu konkreten Reportagen ermutigen, die aufgrund ihres hohen Aufwands sonst nicht realisiert würden", sagte Dr. Rudolf Thiemann, Vorsitzender des Fachverbandes, heute in Berlin.

Der Jury, die im Sommer 2014 über die Vergabe des Stipendiums entscheiden wird, gehören an: Petra Ziegler (Chefredakteurin Evangelisches Gemeindeblatt für Württemberg), André Lorenz (Geschäftsführer lorenzspringer medien GmbH), Kirchenrat Hartmut Joisten (Dozent für Christliche Publizistik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) und Dirk Platte, Geschäftsführer des Fachverbands Konfessionelle Presse.

Der Gewinner oder die Gewinnerin des Recherche-Stipendiums werden bei dem Festakt zu "60 Jahre Fachverband Konfessionelle Presse" am 1. Oktober 2014 in Berlin vorgestellt.

Die Bewerbungsunterlagen können sowohl Textautoren als auch Reporterteams – bestehend aus je einem Text- und einem Fotojournalisten – direkt bei der Konfessionellen Presse im VDZ über Dirk Platte anfordern.

Einsendeschluss ist der 30. April 2014.