Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Kerstin Weng übernimmt Instyle-Chefredaktion von Annette Weber

Köpfe & Portraits

Annette Weber (li.) und Kerstin Weng (© Hubert Burda Media)

Annette Weber, seit 2007 Chefredakteurin von Instyle, seit 1995 bei Burda, übergibt die Chefredaktion von Deutschlands auflagenstärkstem exklusivem Fashionmagazin und dessen digitalen Auftritten an Kerstin Weng (33). Weng tritt am 1. Februar 2016 an, bis dahin übernimmt die stellvertretende Chefredakteurin, Marianne von Waldenfels, die Leitung.

 
Instyle wurde 1999 von Patricia Riekel, Chefredakteurin von Bunte, und Vorstand Philipp Welte nach Deutschland geholt, unter der Chefredaktion von Annette Weber wurde sie zur stärksten Medienmarke für junge Frauen in Deutschland und zur erfolgreichsten Instyle-Lizenz weltweit. "Annette Weber hat Instyle mit sehr feinem Gespür für die Welt der Mode an die Spitze eines sehr exklusiven Marktes geführt und ist dabei selbst zu einer Ikone geworden", sagt Philipp Welte. "Ich bin ihr dankbar für viele Jahre des unermüdlichen Engagements."

 
Geschäftsführerin Manuela Kampp-Wirtz: "Kerstin Weng war unsere Wunschkandidatin für die Nachfolge von Annette Weber. Sie vereint journalistisches Gespür und eine große Fashion-Expertise mit digitalem Know-how. Ihr Auftrag ist es, den Aufbau der Multimedia-Redaktion weiter voranzutreiben. Kerstin Weng übernimmt eine starke Redaktion, die in den vergangenen Jahren unter der Ägide von Annette Weber Deutschlands führende Medienmarke für junge Modeinteressierte aufgebaut hat. Sie hat die deutschsprachige Instyle zu dem gemacht, was sie heute ist. Dank Annette Webers Qualitäten als Modejournalistin und ihrer profunden Kenntnisse der Branche ist Instyle in den vergangenen zwei Jahrzehnten für eine ganze Industrie zu einer viel beachteten Instanz in Stilfragen geworden. Ich bedanke mich im Namen des gesamten Unternehmens herzlich bei Annette Weber für ihre äußerst erfolgreiche Arbeit und wünsche ihr für die Zukunft alles Gute."

 
Kerstin Weng kommt vom Mode-Portal "Stylight", wo sie im Januar 2015 die Chefredaktion übernommen hat. Davor ist sie zwei Jahre Chefredakteurin von "Cosmopolitan" gewesen (2013-2014). Sie kennt Burda aus ihrer Zeit als Text-Ressortleiterin der Medienmarke Cover (2012-2013). Für das Magazin "Myself" war sie zuvor als Redakteurin und Ressortleiterin tätig gewesen (2007-2012). Als freie Autorin schrieb die Diplom-Modejournalistin (AMD) immer wieder für verschiedene Publikationen, darunter zum Beispiel das "SZ-Magazin", "Neon" oder "Textil-Revue".