Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Im demografischen Wandel: Personalentwicklung in Zeiten des Umbruchs

Startseite Ausbildung

Verlage intensivieren Qualifizierung ihrer Mitarbeiter

Astrid Westermann, Leiterin Koordination Personalentwicklung Axel Springer AG

Mit immer schnelleren Veränderungen umgehen, dem demografischen Wandel begegnen, den Fachkräftemangel ausgleichen – die Personalentwicklung steht heute und in den nächsten Jahrzehnten vor großen Aufgaben.

Digitalisierung und Internationalisierung, Schwerpunkte der Unternehmensstrategie bei Axel Springer, erfordern von der Personalentwicklung die ständige Prüfung und Anpassung der Instrumente und Angebote in einer sich rasant verändernden Medienwelt. Die Digitalisierung wirkt sich direkt auf jeden einzelnen Mitarbeiter aus und erfordert neues Wissen und Können. Zu den Aufgaben der Personalentwicklung gehören dabei nicht nur die Entwicklung von Angeboten zum Auf- und Ausbau digitaler Kompetenzen der Mitarbeiter, sondern auch die Digitalisierung der Services und Angebote der Personalentwicklung selbst.

Auch Verkauf und Vertrieb stellt die Digitalisierung vor neue Aufgaben: Crossmediales Denken, medienübergreifende Beratung und Konzepte sind wichtige Herausforderungen für Mitarbeiter. Wie die VDZ Akademie setzt auch die Personalentwicklung von Axel Springer auf innovative, am aktuellen und zukünftigen Bedarf ausgerichtete Angebote. So wurde im Jahr 2010 bei Axel Springer die Media Sales Academy gegründet – zur gezielten Weiterentwicklung von Talenten und Führungskräften in Verkauf und Vertrieb.

Zusamm enarbeit mit der VDZ Akademie

Ein Gemeinschaftsprojekt von VDZ Akademie und Axel Springer ist zudem der „Media Dictionary“-App. Mit ca. 3.200 Begriffen in Deutsch und Englisch aus dem Medienbereich steht allen Medienfachexperten ein online basiertes Wörterbuch zur Verfügung. Aufgrund einer Wiki-Funktion ist es durch die Nutzer erweiterbar.

Der regelmäßige Austausch zu Verkauf und Vertrieb und die gemeinsame Entwicklung von branchenspezifischen Lösungen sind die Schwerpunkte der Zusammenarbeit der VDZ Akademie und der Personalentwicklung von Axel Springer.

Die Vielfalt nutzen – ein wichtiges Thema in Zeiten des Wandels. Seit 1997 existiert bei Axel Springer der Arbeitskreis Chancengleichheit, der zu gleichen Teilen durch je vier Vertreter der Unternehmensleitung und des Betriebsrates besetzt ist. In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis und der Projektgruppe Chancen: gleich! wurden unter anderem Familienservice, betriebsnahe Kindergärten, Eldercare und das Mentoringprogramm initiiert. Zudem wurde Axel Springer als erstes Medienunternehmen 1999 Mitglied des Forums Frauen in der Wirtschaft und 2010 mit dem Prädikat TOTAL E-QUALITY ausgezeichnet.

In den nächsten fünf bis acht Jahren einen Anteil von mehr als 30 Prozent Frauen bei Springer

Bei der Förderung von Frauen in Führungspositionen will das Unternehmen in den nächsten fünf bis acht Jahren einen Anteil von mehr als 30 Prozent erreichen – ohne starre Quotenregelung, stattdessen mit individuell vereinbarten Zielwerten für die einzelnen Bereiche.

Die im Jahr 2008 erarbeiteten Führungsgrundsätze bei Axel Springer beruhen auf den Unternehmenswerten Unternehmertum, Kreativität und Integrität. Zur Umsetzung der Führungsgrundsätze in der Praxis hilft ein breit angelegtes und systematisches Qualifizierungsprogramm für Nachwuchsführungskräfte, Führungskräfte mit mittlerer Führungserfahrung und erfahrene Führungskräfte. Ein neues Programm zur Förderung von Fachkarrieren soll außerdem noch mehr Möglichkeiten für alle Mitarbeiter bieten, sich weiter zu qualifizieren.

Personalentwicklung als strategischer Kernbereich

Wo sie es noch nicht ist, wird die Personalentwicklung in den nächsten Jahren zu einem der strategischen Kernbereiche von Unternehmen werden. Personalentwicklung wird zunehmend zur zentralen Aufgabe auch für die Führungskräfte.