Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Expertenforum Verlage in Bewegung: Mobil – und jetzt?

Ausbildung

Mediapotentiale der mobilen Plattform

VDZ Akademie Expertenforum „Mobil – und jetzt? Mediapotentiale der mobilen Plattform“ zeigt Trends im Mobile Publishing

Wo und wie können Verlagshäuser von mobilen Plattformen profitieren? Antworten darauf - Bestandsaufname ebenso wie Perspektiven - standen im Mittelpunkt des Expertenforums der VDZ Akademie am 12. Juni 2013 unter dem Titel „Mobil – und jetzt?" Mediapotentiale der mobilen Plattform“.

Einig waren sich Referenten und Teilnehmer mit Christian Röpke, Geschäftsführer Zeit Online, dass es sich „angesichts der rasant steigenden Verkaufszahlen von Smartphones und Tablets kein Verlag mehr leisten könne, Mobile zu ignorieren“. Durch die Statements der 15 Referenten zog sich wie ein roter Faden die Feststellung, dass auch der Kanal Mobile nicht mehr isoliert, sondern als wesentlicher Teil des transmedialen Angebots verstanden wird. Der Nutzer stehe im Vordergrund und der optimale Weg, ihn zu erreichen. Er müsse ebenso inhaltlich wie auch hinsichtlich der Plattform personalisierte Angebote bekommen.

75 Prozent der Verlage bewerten Angebote für Smartphones und Tablets als zentralen Treiber für Paid Content, so ein Ergebnis aus der aktuellen VDZ-Trend-Umfrage. Impulse verspricht Mobile aber auch im bislang noch schwierigen Anzeigenbereich. So steigert diese Plattform nach einer Multimedia-Studie der WELT die Anzeigen-Awareness um bis zu 22 Prozent. Und: Verlagshäuser haben die Chance, über den mobilen Kontakt zu ihren Lesern bzw. Usern immer mehr auch von deren Einschätzungen und Wissen zu erfahren.

Diese und weitere Facetten diskutierte das Experten-Panel mit Dirk Freytag,
CEO des Mobile Technology- und Media-Anbieters YOC, Rainer Kruschwitz, Geschäftsführender Gesellschafter des Dienstleisters Neofonie Mobile, Arne Thurich,
Teamleiter Marktforschung Digital Development bei Axel Springer Media und Christian Röpke, Geschäftsführer Zeit Online, moderiert von Florian Theiß, Gründer und Herausgeber des Newsletters mobilbranche.de.

Zahlreiche Keynotes mit anschaulichen Best-Practice-Beispielen gaben den Teilnehmern weitere exklusive Einblicke in die Mobile-Strategien der Verlagsgesellschaften - etwa von Condé Nast Digital und Future plc. Das Media-Potenzial mobiler Plattformen offenbarte sich nicht zuletzt in der Keynote von Thomas Engel. Der Gründer und CMO der Plattform Coupies erklärte, wie Mobile Couponing zu einer attraktiven Werbemöglichkeit für Anzeigenkunden wird. Interessant war auch die Einführung in die Welt von Gamification als weitere potentielle Anreicherung für Verlagsangebote.

Am Ende des Tages bleibt die Erkenntnis: Mobile ist für die Medienhäuser ein hochattraktiver Zukunftsmarkt, wobei der Weg zum individuell passenden Konzept viel Arbeit und Beharrlichkeit erfordert.

www.vdz-akademie.de

Ansprechpartner
Agnieszka Zyluk, Referentin Veranstaltungen, VDZ Akademie
Telefon +49 (0)30 - 72 62 98 116, E-Mail a.zyluk@vdz-akademie.de