Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen
Vertrieb

EHASTRA: Neue Objektgruppenstruktur ab 2013

Print & Digital Vertrieb

Die Einzelhandelsstrukturanalyse (EHASTRA) zur Analyse des Pressevertriebs-marktes bekommt eine neue Objektgruppenstruktur. Dies haben Bundesverband Presse-Grosso und Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) beschlossen.

Die Neustrukturierung der EHASTRA-Objektgruppen tritt ab  1. Januar 2013 in Kraft. Dies teilten die Verbände am 7. September 2012 mit. Mit der grundlegenden Überarbeitung tragen die Verbände den aktuellen Entwicklungen und Trends mit sich verändernden Titelsegmenten auf dem Pressemarkt Rechnung.

Zur Umsetzung der Neuerungen gab die gemeinsame Projektgruppe EHASTRA von VDZ und Bundesverband Presse-Grosso am heutigen 7. September mit einem Informationsschreiben die Neustrukturierung der EHASTRA-Objektgruppen bekannt. Das Schreiben stellt die Änderungen gegenüber der Strukturierung aus dem April 2012 vor.

Zwischenzeitlich hatten Verlage, Nationalvertriebe und Grosso-Unternehmen Gelegenheit, Anmerkungen und Änderungswünsche einzubringen, die anschließend in der gemeinsamen Projektgruppe EHASTRA intensiv diskutiert wurden.

In Zusammenhang mit der Umstellung bittet die Projektgruppe EHASTRA um Beachtung der folgenden Hinweise zum weiteren Projektverlauf:
Der Großteil der Titel, deren Untergruppen einfach zusammengefasst oder anhand der Erscheinungsweise neu zugeordnet werden, kann zum Jahreswechsel automatisch umgeschlüsselt und der neuen Objektgruppe zugeordnet werden. Nur bei den inhaltlich neuen Untergruppen müssen alle Titel (inkl. der inaktiven, eingestellten Objekte der letzten 5 Jahre) von den herausgebenden Verlagen bzw. deren aktuellen Nationalvertrieben neu zugeordnet werden.

Hierzu bittet die Projektgruppe EHASTRA alle betreffenden Verlage und Nationalvertriebe, die neuen Objektgruppen-zuordnungen bis spätestens 31. Oktober dieses Jahres an die E-Mail-Adresse EHASTRA[at]vdz.de  zu übermitteln. Eine entsprechende Vorlage erhalten alle Verlage und Nationalvertriebe gesondert in den nächsten Tagen. Selbstverständlich können bei dieser Gelegenheit auch die Zuordnungen aller anderen Titel für die korrekte Objektstammdaten-Zuordnung der Grossisten überprüft werden.

Die Projektgruppe EHASTRA wird alle Informationen zentral sammeln, sichten und dann rechtzeitig an die Grossisten und Grosso-EDV-Systeme weitergeben, damit die neuen Objektgruppen von diesen zum Jahresende vollständig und korrekt eingepflegt werden können.
Der Brief der Projektgruppe mit den einzelnen Änderungen ist der aktuellen Ausgabe von Grosso Intern beigefügt. Er kann samt Anlagen auch beim VDZ angefordert werden. Bitte senden Sie hierzu eine E-Mail mit Betreff „Neue EHASTRA OG“ an g.wiencek[at]vdz.de.

Die gemeinsame Projektgruppe EHASTRA möchte sich noch einmal für die vielen konstruktiven Rückmeldungen bedanken und steht für Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung. (Gero Pakebusch)