Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen
Vertrieb

Die erfolgreiche Customer Journey ins Digitale

Print & Digital Ausbildung Startseite Vertrieb

Gudrun Ulz, Head of Digital Sales, Strategische Vertriebssteuerung, Burda GmbH und Marion Sperlich, Head of Client Research, bei Media Market Insights GmbH, über die Grundlagenstudie "Digitales Lesen von Zeitungen/Zeitschriften". Sie zeigt: Der deutsche Weg zu digitalen Umsätzen ist zum Teil noch sehr steinig | erschienen in dnv 17/2015

Bisher gibt es wenig "echtes" Wissen bzw. aussagekräftige Studien zum Thema Digitales Lesen. Aber woran liegt es, dass die Verbreitung von digitalen Zeitschriften und Zeitungen in Deutschland im Gegensatz zu anderen Ländern hinterher hinkt? Im Umsatzvergleich der 50 weltweit führenden Nationen im Bereich digitaler Güter und Leistungen belegt Deutschland hinter den USA (4.807,5 Mio. Euro), Japan (992,4 Mio. Euro) und Großbritannien (793,5 Mio. Euro) nur Rang 4 mit 522,6 Mio. Euro, die 2015 für ePublishing ausgegeben werden.

Erkenntnisse darüber liefert die vom VDZ beauftragte und von Media Market Insights (MMI), der Marktforschung von Hubert Burda Media, durchgeführte qualitative Grundlagenstudie "Digitales Lesen von Zeitungen/Zeitschriften". Sie zeigt: Bereits der "steinige" Weg des Konsumenten zum Lesen einer digitalen Zeitschrift kann ein Grund für die deutsche Schlusslicht-Position sein.

Lesen Sie hier den vollständigen Beitrag | erschienen in dnv - der neue vertrieb 17/2015, www.dnv-online.net