Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen
Köpfe, dfv Mediengruppe, dfv Conference Group

Christian Kuhn neuer Geschäftsführer bei der dfv Conference Group

Nachrichten Köpfe & Porträts

Weiterer Geschäftsführer der Konferenztochter der dfv Mediengruppe bleibt Sönke Reimers, der diese Aufgabe zusätzlich zu seiner Funktion als Geschäftsführer der dfv Mediengruppe wahrnimmt.

Christian Kuhn (© dfv Conference Group)

Zum 1. September wurde Christian Kuhn in die Geschäftsführung der dfv Conference Group GmbH berufen. Weiterer Geschäftsführer der Konferenztochter der dfv Mediengruppe bleibt Sönke Reimers, der diese Aufgabe zusätzlich zu seiner Funktion als Geschäftsführer der dfv Mediengruppe wahrnimmt. Christian Kuhn verantwortet künftig die inhaltliche Weiterentwicklung und Umsetzung bestehender sowie neuer Veranstaltungskonzepte für die vier Segmente, die die dfv Conference Group mit ihren Veranstaltungen bedient: Retail & Food, Hotellerie & Gastronomie, Medien & Marketing und Fashion.

"Mit Christian Kuhn haben wir einen absoluten Event-Kenner und Hands-on-Manager für die dfv Conference Group gewinnen können. Er ist eine erfahrene Führungspersönlichkeit mit einem guten Gespür für erfolgreiche Konzepte, neue Veranstaltungsformate und einer besonderen handwerklichen Exzellenz. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und darauf, unser Konferenzgeschäft mit ihm weiter vorantreiben zu können", so Reimers.

Christian Kuhn, geboren 1976 in Berchtesgaden, studierte an der Universität Heidelberg Geschichte, Politikwissenschaften und Öffentliches Recht. Nach dem Studium begann er seine Laufbahn bei dem britischen Veranstaltungsdienstleister Marcus Evans, wo er für Wirtschaftskonferenzen in Deutschland und der Schweiz verantwortlich zeichnete. Anschließend ging er in leitender Funktion für fünf Jahre in die USA und übernahm die Organisation von jährlich 20 Wirtschaftsgipfeln in Nord- und Lateinamerika. Von 2014 an stand Kuhn als Bereichsleiter bei der Management Circle AG dem internationalen Bereich sowie dem deutschsprachigen Executive Circle vor.