Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen
Leistungsschutzrecht

Bundesaußenminister Westerwelle verlangt besseren Schutz des geistigen Eigentums

Leistungsschutzrecht Leistungsschutzrecht

Bundesaußenminister Guido Westerwelle wirft der Piratenpartei vor, mit der Forderung nach einer Aufweichung des Urheberrechts die deutsche Außenpolitik zu gefährden.

 „Wenn wir den Schutz des geistigen Eigentums in unserem eigenen Land infrage stellen, können wir anderswo auf der Welt kaum glaubwürdig für die Einhaltung des Urheberrechts kämpfen“, sagte Westerwelle in einem am 16. April 2012 veröffentlichten Interview mit dem „Handelsblatt“.

Seine Politik des Kampfs gegen die weltweite Produktpiraterie, die der deutschen Exportwirtschaft jährlich Milliardenschäden zufüge, werde dadurch hintertrieben. Wirtschaft, Kultur und Intellektuelle sollten sich gegen einen Zeitgeist wehren, der das geistige Eigentum infrage stelle. Das vollständige Interview mit Westerwelle findet sich auf der Website des "Handelsblatts".

Foto: photothek