Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Bildung und Boulevard - Kulturkritik verschmilzt mit Unterhaltung

Print & Digital

Axel Springers Bild-App-Redaktion unterstützt beim Programmieren der Web-App für das Institut für Kultur- und Medienmanagement der FU

Knapp ein Jahr hat das Redaktionsteam aus Kultur- und Medienmanagement Studenten mit Unterstützung von Mitarbeitern der Bild-App-Redaktion des Axel Springer Verlags über einem neuen Format für ihr Institutsmagazin gebrütet. Das Resultat kann sich sehen, klicken und be-touchen lassen: Die entstandene Web-App kleidet Inhalte der Berliner Kunst- und Kulturlandschaft in provokante Schlagzeilen und lädt seine User zu einer interaktiven Entdeckungsreise ein.

Das offizielle Release der BRUT berlin Web App fand in der Nacht vom 17.10.2011 auf den Folgetag im BASE_camp Unter den Linden 10 stat.
Über die nächsten Wochen wird die Seite unter www.brutberlin.de stetig aktualisiert.

Zwischen Kunstmagazin und Boulevardblatt setzt sich BRUT berlin über Genre-Grenzen hinweg, um im Spiel mit Oberfläche und Gehalt zu überraschen. Die jungen Studenten machen das, was sie am besten können: Mal ironisch, mal todernst beobachten, analysieren und kommentieren sie die Berliner Kulturszene aus ihrer ganz eigenen Sicht. Eine essayistische Bestandsaufnahme, für die der Redaktion kein Thema zu abwegig erscheint: Ekelkunst verspricht dem Leser Übelkeit, Samenbomben die Rückeroberung des Berliner Stadtraums, eine akustische Stellungnahme der "Scheißgeneration" den Versuch, sich von allen Generationslabels freizumachen. BRUT berlin ist wie seine Redaktion:

Unabhängig. Unbezahlt. Unetabliert. Fast.