Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen
Vertrieb

Anzahl der Presseverkaufsstellen in Deutschland fast stabil

Print & Digital Vertrieb

Die Anzahl presseführender Verkaufsstellen war im Jahr 2010 fast stabil. Nach der Modernisierung der EHASTRA im vergan­genen Jahr wurden in der Stichwoche KW 39/2010 122.272 Presse-Verkaufsstellen gezählt.

Die Anzahl presseführender Verkaufsstellen war im Jahr 2010 fast stabil. Nach der Modernisierung der EHASTRA im vergan­genen Jahr wurden in der Stichwoche KW 39/2010 122.272 Presse-Verkaufsstellen gezählt. Damit liegt die Anzahl mit 761 Verkaufsstellen (-0,6 Prozent) nur leicht unter dem Vorjahresergebnis. Anders als in den Vorjahren wurde in 2010 keine große Einzel­handelskette aus dem Bereich der Lebens­mitteldiscounter mehr erschlossen, nachdem alle maßgeblichen Lebensmittel-Filialisten (mit Ausnahme von ALDI Süd) inzwischen ein Pressesortiment führen.

Bei der Artder Verkaufsstelle gibt es seit dieser Erhebung eine neue Definition. Siehe VDZ-Meldung vom 27.09.2010 „Neue Einzelhandelsstrukturanalyse“. So werden als reine Zeitungskunden diejenigen Einzelhändler (EH) klassifiziert, die ausschließlich Zeitungen im Sortiment führen. Ihre Zahl hat sich gegenüber der EHASTRA 2009 nach dieser Definition um 921 auf 19.375 EH erhöht, dies entspricht einem Anteil an allen EH von 15,8 Prozent. Die Zahl der sogenannten „ZZ-Kunden“ (d.h. Kunden mit Zeitungen und Zeitschriften im Sortiment) ist nach der neuen Definition gegenüber dem Vorjahr mit 102.137 (-1.540 Einzelhändler) gesunken. Die ZZ-Kunden haben damit einen Anteil von 83,5 Prozent an allen Presse-Verkaufsstellen