Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen
Vertrieb

Abo-Gewinnung: Digital Change in der Kundengewinnung und – bindung – vom Print-Push- zum Digital-Pull-Konzept

Print & Digital Startseite Vertrieb

Der VDZ stellt speziell für den 3. Dialogmarketing-Tag am 24. und 25. August in Hamburg ein neues White Paper vor. Unter dem Titel „Digital Change in der Kundengewinnung und -bindung – vom Print-Push- zum Digital-Pull-Konzept“ wirbt es für die
Modernisierung der heutigen Abo-Modelle hin zu geschlossenen digital gesteuerten Systemen und gibt hierfür wichtige konkrete Handlungsempfehlungen und -anleitungen.

Ausgangspunkt für das White Paper ist die Tatsache, dass die Verlage zwar bei der Digitalisierung ihrer redaktionellen Angebote und Prozesse sehr weit fortgeschritten sind, jedoch im Vertrieb ihres Produktportfolios erhebliche strukturelle und zukunftsrelevante Defizite haben.

Welches Potential hier möglich ist, zeigt die Tatsache, dass 81 Prozent der getesteten Zeitschriften ein „Bestellformular“ bei der Kundengewinnung anbieten. Hier besteht großer Modernisierungs- und Innovationsbedarf, nicht zuletzt auch weil das klassische Print-Abo ohne Verknüpfung mit digitalen Angeboten zunehmend an Bedeutung verliert. Gleichzeitig steigt angesichts des geringer gewordenen Anzeigengeschäfts der Druck auf die Erlöse aus dem Vertriebsgeschäft im Einzelverkauf sowie im Abo-Geschäft.

Daher sollten Verlage umdenken und das Abo nicht länger ausschließlich als Print-Produkt verstehen, dem digitale und crossmediale Bundles fehlen. Noch beschränken sich 62,5 Prozent der untersuchten Zeitschriften auf die Heftlieferung als Leistung eines Abonnements ohne digitalen Mehrwert für den Kunden.

Das White Paper weist mit beim Kundendialog sehr fortschrittlicher Branchen wie etwa Telekommunikationsdienstleistern den Verlagen den Weg mit entsprechenden Systemen. Es zeigt, welche Möglichkeiten heute die neuen Wettbewerber der Verlage haben und was von diesen gelernt werden kann. Dazu gehören, dass

  • die Verlage die Vielzahl an Produkten, Services und Prozessen, über die die Verlage heute verfügen, besser aufeinander abgestimmt und einheitlich genutzt werden müssen, um ein zentrales Kundengewinnungs- und -bindungsmodell aufbauen zu können.
  • die Verlage vollständig digitalisierte Kundenprozesse über die gesamte Prozesskette hindurch als Grundvoraussetzung verankern müssen, um erfolgreiche Kundengewinnungsmaßnahme durchführen zu können.


„Neue digitale Plattformen leisten einen zentralen Beitrag im Bereich der Kundengewinnung und Umsatzsteigerung, die Verlage müssen sie nur nutzen“, so Christian Hoffmeister, Autor und Geschäftsführer der Bulletproof Media, der die Studie auch als Referent beim Dialogmarketing Tag vorstellen wird.

„Dieses White Paper identifiziert mit 137 Seiten wertvollen Einblicken und Handlungsanleitungen ein sehr wichtiges und aussichtsreiches Modernisierungsfeld der Verlage“, so Lutz Drüge, einer der Autoren der Studie und verantwortlich beim VDZ unter anderem für die White
Paper-Reihe.

In dem Whitepaper werden die Analyse- und Umfrageergebnisse der detailliert analysierten kundenrelevanten Ebenen Produktbundles, Kundengewinnungs- und -bindungsprozesse sowie der Kundenansprache und -konvertierung dargestellt. Zudem gibt das Whitepaper für jede Handlungsebene konkrete Optimierungsempfehlungen. Aufbauend auf den Analysen werden vier Strategie-Frameworks für Verlage im Bereich der Produkt- und Distributions-Strategie dargestellt. Das Whitepaper bietet zudem sowohl strategische Handlungsempfehlungen wie auch konkrete operative Optimierungsvorschläge für die Gewinnung und Bindung
von neuen Kunden.

Bulletproof Media führt seit 2009 Analysen von Kundengewinnungs- und bindungsansätzen von Verlagen im Bereich der Print-Abonnenten durch und bewertet diese anschließend.

Das White Paper als PDF-Datei erhalten Sie bei Anja Mumm (Tel. 030-72 62 98 152; E-Mail: a.mumm[at]vdz.de) zum Preis von 59,- Euro für VDZ-Mitglieder (zzgl. MwSt.) und für 79,- Euro (zzgl. MwSt.) für Nicht-Mitglieder.