Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen
Vertrieb

2. VDZ SEPA-Tag 2013: SEPA Last Minute – wie Verlage spätestens jetzt handeln müssen

Print & Digital Startseite Vertrieb

Maßnahmen und Lösungen für die kurzfristige Umstellung auf das neue Zahlverfahren/ Alle relevanten Fachinformationen / Erfahrungsaustausch mit Verlagen / Veranstaltung am 25. September 2013 in Hamburg

Die VDZ Akademie informiert Verlagsmanager über das Zahlverfahren SEPA (Single Euro Payments Area). Im Mittelpunkt des 2. VDZ SEPA-Tags am 25. September 2013 im Empire Riverside Hotel in Hamburg stehen Maßnahmen und Lösungen für die kurzfristige Umstellung auf das neue System. SEPA löst am 1. Februar 2014 die bisherigen nationalen Zahlverfahren ab.

„Unternehmen, die SEPA bereits integrieren, wissen, dass auf dem Weg einige Fallstricke lauern“, sagt Sven König, Geschäftsführer der VDZ Akademie. „Mit dem 2. VDZ SEPA-Tag bieten wir Verlagen, die sich noch in der Anfangsphase der Implementierung befinden, das erforderliche Rüstzeug für die rechtzeitige Umsetzung.“

Das Programm vereint alle relevanten Fachinformationen mit der Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit Verlagsexperten, die den Umstellungsprozess bereits weitgehend abgeschlossen haben. Zu den Referenten zählen unter anderem Johannes Klocke, Grundsatzfragen Massenzahlungsverkehr Deutsche Bundesbank; Peter Koersgen, Projekt SEPA Projektleitung PC- Umsetzung Commerzbank AG; Hans-Rainer van den Berg, Gründer und Vorstand des Spezialisten für Zahlungsverkehr van den Berg AG; Andreas Gippe, Finanz- und Rechnungswesen und Controlling SPIEGEL-Verlag; und Monika Holdenrieder, Leitung Treasury Verlagsgruppe Weltbild.

Weitere Informationen zum 2. VDZ SEPA-Tag sind unter www.vdz-akademie.de zu finden. Für Fragen und Anmeldungen steht Tana Rüger unter t.rueger[at]vdz-akademie.de zur Verfügung.