Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

Nachrichten Archiv

Nachrichten

Das ZDF will – nach einem gewissen Zögern – das gesetzliche Verbot sendungsunabhängiger Online-Presse ignorieren.

mehr

Vertreter der Verlegerverbände VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger und Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV)

mehr

Bei einer Anhörung des Bundesjustizministeriums am kommenden Montag, 28.6.2010, werden die Verlegerverbände VDZ und BDZV ihre Vorstellungen zu einem...

mehr

Das Forum Corporate Publishing bietet für seine Mitglieder gemeinsam mit der VDZ Zeitschriften Akademie zum ersten Mal eine Corporate Publishers` Tour...

mehr

„Das Durchwinken der ARD-online-Expansion durch die Rundfunkräte ist eine endgültige Absage an ein ausbalanciertes, faires System von...

mehr
Anzeigen, PZ Online

Allen Unkenrufen zum Trotz: Die Generation Facebook nutzt gerne Zeitschriften. Laut der Studie Communication Networks lesen 92 Prozent der 14- bis...

mehr

"Ein Verbot von Patienteninformationen im Printbereich, aber eine Erlaubnis

mehr
Vertrieb

Zum zweiten VDZ-Dialogmarketing-Tag am 25. und 26. August 2010 in Hamburg lädt jetzt der VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger ein.

 

mehr

Die VDZ Zeitschriften Akademie modernisiert mit dem neuen Videoportal Akademie TV ihren Bewegtbild-Auftritt hin zu einem interaktiven Medium. Akademie...

mehr

Die Bedeutung von facebook für Verlage soll in den nächsten Jahren deutlich zunehmen und vergleichbar mit Google werden.

mehr

Christoph Schuh, Vorstand Tomorrow Focus, und Alexander von Reibnitz, Geschäftsführer Digitale Medien und Neue Geschäftsfelder im VDZ,

mehr

Alexander von Reibnitz, Geschäftsführer Digitale Medien im VDZ, sieht in Demand Media eine elegante Lösung, um zusätzlich Werbeeinnahmen zu...

mehr

„Die größte Chance der Tablets und der E-Magazine, die auf ihnen laufen, liegt in der Erschließung neuer Nutzungssituationen“,

mehr

Weitere Vorträge von Beratern und vor allem Praktikern bestimmten den Nachmittag.

mehr

"Es gibt kein einheitliches Erfolgsmodell für Paid Content, sondern die Verlage müssen ihren eigenen Weg ausloten.

mehr