Ihr direkter
Weg zu uns.

Pressefreiheit, VDZ, Stiftung Lesen, Reporter ohne Grenzen, Stasi-Unterlagenbehörde

„Wir reden mit!“: Die Gewinner des Schülerwettbewerbs stehen fest!

Nachrichten

Heinrich-Emanuel-Merck-Schule aus Darmstadt, Gymnasium Freyung und Erzbischöfliches Gymnasium Marienberg aus Neuss sind die Preisträger 2019

Wir reden mit!“ – Unter diesem Motto stand die Ausschreibung des Schülerwettbewerbs zum Tag der Pressefreiheit, zu der der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) zusammen mit der Stiftung Lesen, Reporter ohne Grenzen und dem Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen aufgerufen hatten. Die Initiatoren wollten wissen: Was ist den Schülerinnen und Schülern wichtig? Welche Themen sollten öffentlich diskutiert werden? Der Zustand des Schulgebäudes, die Schließung des Jugendhauses, der Nahverkehr auf dem Land? Sorgen sich Schüler um den sozialen Frieden, Wohnungsnot oder den Klimawandel?

Die prominent besetzte Jury um Astrid Frohloff (Moderatorin und Journalistin), Marion Horn (Chefredakteurin Bild am Sonntag), Jörg Quoos (Chefredakteur FUNKE Zentralredaktion) und Tobias Wolf (Journalist, Sächsische Zeitung) entschied sich Anfang April dazu, drei gleichwertige erste Preise zu vergeben an: 

Platz 2 belegen Einreichungen aus Mainburg und Mühlheim:

Die ersten drei Gewinner aus Darmstadt, Freyung und Neuss werden am 2. Mai mit Abordnungen in Berlin zu Gast sein. Bei der Preisverleihung auf dem „Campus für Demokratie“ (ehemalige Stasi-Zentrale) mit ca. 130 Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland werden die Gewinner-Beiträge vorgestellt und prämiert. Die Laudatoren und Laudatorin sind Jörg Quoos, Astrid Frohloff und Tobias Wolf

Im Anschluss diskutieren Jörg Quoos, Lesebotschafterin Lisa Sophie Laurent und die Exil-Journalistin der Axel Springer Akademie Shammi Haque im „Fishbowl“-Format mit anwesenden Schülern und Schülerinnen sowie Gästen über Presse- und Meinungsfreiheit. Moderiert wird die Veranstaltung von Radio Fritz-Moderator Chris Guse.

Nach der Diskussionsrunde wartet ein vielfältiges Begleitprogramm auf die Teilnehmer und Teilnehmerinnen: u. a. ein Video-Workshop zum Thema Freiheit, ein Workshop zum Thema Demokratie und Pressefreiheit, ein Aktionsworkshop mit Reporter ohne Grenzen und geführte Rundgänge durch das Stasi-Unterlagen-Archiv.


Termin & Ort:

Für das leibliche Wohl vor Ort sorgt BIOLOGISCH by Optimahl.

DruckansichtSeite weiterempfehlen