Ihr direkter
Weg zu uns.

VDZDS, Vertrieb, Pressevertrieb, FUTURUM, dnv

VDZ Distribution Summit: 4 Milliarden Euro im Jahr geben Leser in Deutschland für ihre Lieblingszeitschriften aus

Nachrichten Pressemeldung Print & Digital

Umsatz vom Leser als zentrale Säule des Verlagsgeschäfts | innovative Services, neue Datenkonzepte, moderne POS-Strategien | FUTURUM Vertriebspreise am Abend verliehen

(v.l.): Moderatorin Liv von Boetticher, Jörg Harrendorf, Günther Hildebrand, Beate Becker-Stahl, Isabell Deeg, Frank Nolte, Olaf Conrad, Wilfried Paepcke und Martin Lange (Foto: Oliver Reetz, Hanseshot)

Sigrun Kaiser (Foto: Oliver Reetz, Hanseshot)

Dr. Karl Ulrich (Foto: Oliver Reetz, Hanseshot)

Stephan Scherzer (Foto: Oliver Reetz, Hanseshot)

Thomas Wiesel (Foto: Oliver Reetz, Hanseshot)

FUTURUM-Preisträgerinnen und -Preisträger 2019: Frank Nolte, Beate Becker-Stahl, Isabell Deeg, Wilfried Paepcke (Foto: Oliver Reetz, Hanseshot)

Isabell Deeg und Laudator Jörg Harrendorf (Foto: Oliver Reetz, Hanseshot)

Beate Becker-Stahl und Günther Hildebrand (Foto: Oliver Reetz, Hanseshot)

Wilfried Paepcke und Martin Lange (Foto: Oliver Reetz, Hanseshot)

Olaf Conrad und Frank Nolte (Foto: Oliver Reetz, Hanseshot)

Moderatorin des Abends: Liv von Boetticher (Foto: Oliver Reetz, Hanseshot)

Der VDZ Distribution Summit hat mit rund 200 Teilnehmern seine Bedeutung als zentrale Plattform für Wissenstransfer und Networking im Vertriebs- und Lesermarkt deutlich gemacht. „Journalistische Marken sind zum Anker engagierter Communities geworden. Leser geben im Zeitschriftenland Deutschland pro Jahr rund 4 Milliarden Euro für ihre Lieblingstitel am Kiosk und im Abo aus“, so Stephan Scherzer, VDZ-Hauptgeschäftsführer. „Das sind in herausfordernden Märkten beeindruckende Leistungswerte. Umso wichtiger ist es deshalb, dass der Gesetzgeber die Bedingungen der Verlage beim Direktmarketing, bei den Abolaufzeiten, der digitalen Mehrwertsteuer oder beim Datenschutz verbessert und keinesfalls den journalistischen Marken Knüppel zwischen die Beine wirft“, betont Scherzer.

Nach einem intensiven und anregenden ersten Kongresstag startete der zweite Tag mit einem leidenschaftlichen Appell von Dr. Karl Ulrich, CEO Fachmedien im Süddeutschen Verlag, der dazu aufrief, sich immer wieder aufs Neue auf das jeweils im eigenen Unternehmen vorhandene Wissen über die eigenen Kunden und ihre Interessen zu besinnen. Nur so könne das vorhandene Umsatzpotenzial abgeschöpft werden. „Die Kunst besteht darin, unsere Kundenkenntnis wie auch die alten und neuen Konsumroutinen unserer Leser, Anwender, Nutzer mit Data Analytics smart in Ansprache zu übersetzen und dabei balanciert und authentisch zu überzeugen. Wir verkaufen nun mal in immer lauteren Räumen – in denen jedoch nicht der gewinnt, der am lautesten schreit“, erklärte er.

Wertvolle Erkenntnisse zu Mehrumsatz durch gesteuerte Impuls-Käufe vermittelte die Geschäftsführerin von Blue Ocean Entertainment, Sigrun Kaiser, und hielt darüber hinaus ein leidenschaftliches Plädoyer gegen zu viel Verzagtheit und für mehr Mut zum Ausprobieren neuer Ansätze. „Seit Jahren muss die Pressebranche ob der digitalen Revolution merkliche Umsatzrückgänge verzeichnen. Unser Verlag arbeitet hier nicht nur erfolgreich gegen den Trend und verzeichnet von Jahr zu Jahr namhafte Umsatzzuwächse. Wir haben auch viele Ideen, wie wir zukünftig noch mehr Impulse mit unseren gedruckten Medien setzen können. Lassen Sie uns gemeinsam die Extra-Meile gehen!“

„Die Zeitschriftenbranche demonstriert auf dem Distribution Summit eindrucksvoll, wie sie mit innovativer Technologie und Kreativität neue Kundenerlebnisse für wertvollen Content schafft und damit für immer neue Absatzimpulse sorgt“, sagte Lutz Drüge, Geschäftsführer Print und Digitale Medien im VDZ.

Wie sich erfolgreich für mehr Aufmerksamkeit für das Presse- und Buchsortiment am „Point Of Sale“ (POS) sorgen lässt, zeigte Thomas Wiesel, Geschäftsführer von Lagardère Travel Retail, am Nachmittag des Vortags. „Mit unserem POS-Marketing versuchen wir, potenzielle Käufer an unseren Touchpoints vor dem Schaufenster und im Shop auf unsere Angebote aufmerksam zu machen. Wir machen mit Plakaten, Bildschirmen und Sonderplatzierungen neugierig, geben Ideen und setzen letztlich Verkaufsimpulse.“ Lagardère Travel Retail betreibt heute rund um das Kernsortiment Print modern und übersichtlich gestaltete One-Stop-Shopping-Märkte, deren Angebote mit effizientem Instore-Marketing unterstützt werden.

Gestern Abend wurden vier Preisträger mit den in diesem Jahr zum zehnten Mal verliehenen FUTURUM Vertriebspreisen ausgezeichnet, die vom VDZ und der Fachzeitschrift DNV in drei Kategorien gemeinsam vergeben werden. Der FUTURUM Ehrenpreis wurde gleich zwei Vertriebspersönlichkeiten zuteil, die sich mit ihrem großartigen Engagement und breitem Wissen um die Weiterentwicklung des Vertriebs von Zeitschriften verdient gemacht haben. Die Preisträger sind die stellvertretende Vorsitzende des Verbands Deutscher Lesezirkel Beate Becker-Stahl und der Finanzvorstand des Bundesverbands Abonnement Wilfried Paepcke. „Beide haben mit großer Beharrlichkeit und profunder Detailkenntnis die Modernität und Effizienz ihrer jeweiligen Vertriebssparte immer im Fokus. Dafür gebührt ihnen große Anerkennung und unser herzlicher Dank“, erklärte Drüge.

Den zum dritten Mal verliehenen Preis „Innovativer Vertriebsmanager des Jahres“ erhielt Frank Nolte, Erster Vorsitzender des Bundesverbands Presse-Grosso (BVPG), der mit der Gründung des Gesamtverbands Pressegroßhandel (GVPG) in herausfordernden Zeiten ein Zeichen für Aufbruch und Erneuerung gesetzt hat. „Die Gründung des GVPG ist ein richtungweisender Meilenstein für die künftige Gestaltung und Wettbewerbsfähigkeit des Presse-Grossos“, sagt DNV-Verleger Peter Strahlendorf. In der dritten Preiskategorie, die sich dem Themengebiet Aus- und Fortbildung widmet, wurde Isabell Deeg von Blue Ocean Entertainment als beste Absolventin des VDZ-Zertifikatskurses „Experte im Pressevertrieb“ ausgezeichnet. „Junge Talente, die sich kompetent und leidenschaftlich engagieren, bringen unsere Branche voran“, so Drüge.

Alle Preisträger der verschiedenen Kategorien sind unter www.futurum-vertriebspreis.de aufgeführt. 

Save the Date: Der 12. Distribution Summit findet am 29. und 30. September 2020 in Hamburg statt.

Weitere Informationen und Präsentation zum Download gibt es unter www.vdz-distribution-summit.com.

DruckansichtSeite weiterempfehlen