Ihr direkter
Weg zu uns.

PRINT&more, Zeitschriften, Pressefreiheit, VDZDAS, What's Next

PRINT&more 2/2019: Pressefreiheit und digitale Werbung im Fokus der neuen Ausgabe

Nachrichten Pressemeldung Medienpolitik Print & Digital

Digital Advertising Summit | Fachpresse-Kongress | KI in der Medienbranche | Zeitschriften in die Schulen | Mit: Rüdiger Dienst, Ulrike Zeitlinger-Haake | Terminvorschau | Sonderthema: Multi-Channel-Publishing

„Pressefreiheit – Zeig Flagge!“  – so lautet das Motto der diesjährigen Pressefreiheitskampagne des VDZ. Auf 16 Seiten und mit vielen Fotos berichten wir in der PRINT&more 2/2019 über den großen VDZ-Pressefreiheitsabend im Allianz Forum am Pariser Platz und unseren bundesweiten Schülerwettbewerb zum Thema Pressefreiheit. Warum wirtschaftliche Unabhängigkeit Voraussetzung für Pressefreiheit ist, beschreibt VDZ-Präsident Dr. Rudolf Thiemann in seinem Beitrag.

In Hamburg kam es zu einem emotionalen Treffen zwischen der afghanischen Journalistin Farida Nekzad und Ex-Deutsche Bahnchef Dr. Rüdiger Grube, beide Preisträger der „Goldenen Victoria“. Rüdiger Grube übernimmt einen Teil des Schulgeldes für Faridas Tochter Muska in Afghanistan. Eine Begegnung, die uns zeigt: Das VDZ-Netzwerk ist stark, hilft und wirkt.  

Wie sich Verleger im Kampf um Anzeigen und Werbung gegen globale Player behaupten, war Thema beim VDZ Digital Advertising Summit. Vermarktungsexperten diskutierten die Trends im digitalen Sales-Business. Eine Erkenntnis: Die Branche sollte sich noch stärker über Plattformen vernetzen und verstärkt Kooperationen eingehen. 

Der diesjährige Kongress der Deutschen Fachpresse stand unter dem Motto ‚#move‘. In Bewegung bleiben, heißt für Experten vor allem eins: noch stärker in Kooperationen denken.

Warum das Gesamtpakt aus Print, Internet und Social Media die Medienbranche für junge Menschen so attraktiv macht, erklärt uns Rüdiger Dienst, Geschäftsführer vom Klambt-Verlag. Im Interview mit PRINT&more spricht er über die Berufsperspektiven und warum sich der Einstieg für Nachwuchskräfte lohnt.

Ulrike Zeitlinger-Haake, Chefredakteurin Entwicklung und Innovation der BILD-Gruppe, schreibt in der Rubrik ‚Am Kiosk‘ über ihre große Leidenschaft für Frauen-Zeitschriften und die Mutter aller Personality-Magazine: „O – The Oprah Magazine“.

Die aktuelle Ausgabe der PRINT&more ist auch als ePaper unter print-and-more.net verfügbar. Im Abonnement kostet die PRINT&more 50,- € im Jahr (vier Ausgaben) und kann bei j.hoelzl[at]vdz.de bestellt werden.

DruckansichtSeite weiterempfehlen