Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Wort & Bild Verlag, Apotheken Umschau, Dr. Dennis Ballwieser

Wort & Bild Verlag: Dennis Ballwieser übernimmt Chefredaktion der Apotheken Umschau

Köpfe & Porträts

Der bisherige Chefredakteur der Apotheken Umschau, Dr. Hans Haltmeier, verlässt das Unternehmen nach 15 Jahren im gegenseitigen Einvernehmen.

Dr. Dennis Ballwieser (Fotocredit: Wort & Bild Verlag/ André Kirsch)

Dr. Dennis Ballwieser, Arzt und Geschäftsführer des Wort & Bild Verlags, treibt den Umbau der Redaktion voran und übernimmt in diesem Zuge auch die Verantwortung als Chefredakteur für die Apotheken Umschau. Ballwieser machte bereits in den letzten Monaten aus dem beliebten Magazin ein umfassendes Multichannel-Angebot.

„Dass Dr. Ballwieser die Verantwortung und Führung der von ihm im Umbau befindlichen Redaktion übernimmt, ist ein konsequenter und richtungsweisender Schritt“, sagt Andreas Arntzen, Vorsitzender der Geschäftsführung des Wort & Bild Verlags. Der bisherige Chefredakteur der Apotheken Umschau, Dr. Hans Haltmeier, verlässt das Unternehmen im gegenseitigen Einvernehmen. „Wir danken Herrn Dr. Haltmeier für 15 Jahre fruchtbare und erfolgreiche Zusammenarbeit. Er hat mit seiner Arbeit wesentlich dazu beigetragen, das hohe journalistische Niveau zu prägen“, betonen Arntzen und Ballwieser. „Wir wünschen Herrn Dr. Haltmeier für die Zukunft alles Gute“.

Der Wort & Bild Verlag investiert in Wachstumsprojekte, begleitet die Apotheken in der Digitalisierung, stärkt seine Medienmarken und entwickelt eine titel- und medienübergreifende Redaktion. Ballwieser zur Positionierung der Apotheken Umschau: „Wir haben uns eine Qualitätsführerschaft bei den Apotheken, bei den Leser:innen und Nutzer:innen erarbeitet; darauf bauen wir auf und führen sie in cross- und multimedialen Formaten weiter fort.“ Mit der neuen Struktur wird der Verlag flexibler, schneller und in einfacheren Abläufen besten Gesundheitsjournalismus betreiben und seine Führungskompetenz in der Gesundheitskommunikation weiter ausbauen. Dabei werden neben den starken Printmedien zukünftig auch digitale Lösungen eine entscheidende Rolle spielen.

DruckansichtSeite weiterempfehlen

Weitere Angebote

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.