Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
BDZV, VG Media, gerechtes-netz.eu

VDZ-Statement zum Rückzug aus der Initiative der VG Media „gerechtes-netz.eu“ 

Nachrichten

Der VDZ zieht seine Unterstützung der von der VG Media angestoßenen Initiative „gerechtes-netz.eu“ zurück. 

Mit der Initiative „gerechtes-netz.eu“ soll das Ziel verfolgt werden, einen breiten gesellschaftlichen Diskurs über die Themen Plattform-Ökonomie sowie die Verantwortung von Online-Plattformen anzustoßen. Dabei sollen komplexe Fragestellungen zum Beispiel die Auswirkung der Marktmacht der Digital-Konzerne auf die Konsumenten und die generelle Möglichkeit einer Einflussnahme im Rahmen einer demokratischen Meinungsbildung erörtert werden.

Diese Fragen betreffen die gesamte Gesellschaft und sind Generationen übergreifend von höchster Bedeutung. Nur wenn sich alle Stakeholder diesem Diskurs stellen und nachvollziehbare Antworten haben, kann die digitale Transformation gesellschafts- und rechtskonform gelingen. Vor diesem Hintergrund hatte sich der VDZ dieser Initiative angeschlossen und seine Unterstützung, zusammen mit dem BDZV, Börsenverein, GEMA und anderen, zugesagt.

Nach der Veröffentlichung eines internen Schreibens an die Wahrnehmungsberechtigten der VG Media, das dem Kreis der Unterstützer bis dahin nicht bekannt war, ist eine klare Stellungnahme unabdingbar. Der VDZ distanziert sich aufs Deutlichste von den Passagen im besagten Schreiben, in denen unter anderem von einer Beeinflussung der Mandatsträger wie Beamte und Richter gesprochen wird. Das ist absolut inakzeptabel. Aus diesem Grund hat sich der VDZ entschieden, sich trotz der unbestreitbar wichtigen Inhalte, mit sofortiger Wirkung von der Initiative zurückzuziehen.

DruckansichtSeite weiterempfehlen

Weitere Angebote

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.