Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Thiemann, Pressefreiheit, Presse-Versorgung, Versorgungswerk der Presse

VDZ-Präsident Dr. Thiemann fordert stärkeren Schutz der Pressefreiheit 

Nachrichten Medienpolitik

Festveranstaltung zu 70 Jahre Presseversorgungswerk

Dr. Rudolf Thiemann (Foto: Lino Mirgeler/Versorgungswerk der Presse)

Festveranstaltung zu 70 Jahre Presse-Versorgungswerk (Foto: Lino Mirgeler/Versorgungswerk der Presse)

Der Präsident des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), Dr. Rudolf Thiemann, hat ein stärkeres Eintreten der Politik für Pressefreiheit gefordert. 

„Bekenntnisse zur Pressefreiheit sind wichtig, genügen aber nicht“, sagte Dr. Thiemann auf der Festveranstaltung zu 70 Jahre Versorgungswerk der Presse am Dienstag im Allianz Forum in Berlin. „Politiker in Berlin und Brüssel müssen darauf achten, dass sie die Bedingungen für den Erhalt der Presse auf allen klassischen und digitalen Verbreitungswegen nicht verschlechtern, sondern verbessern“, so Dr. Thiemann weiter. 

„Freiheit, Vielfalt und Wettbewerb sind die Säulen unserer Branche. Sie sind zugleich das Schmieröl der Demokratie“, sagte Dr. Thiemann. „Eine starke, unabhängige Presse ist für jede freie und demokratische Gesellschaft unverzichtbar.“

Das Versorgungswerk der Presse wurde am 28. Mai 1949 gegründet und ist die führende Versorgungseinrichtung der Medienbranche in Deutschland. 

„Durch die Einrichtung einer zusätzlichen Altersversorgung nahm und nimmt man den Redakteurinnen und Redakteuren die Sorge um die Absicherung im Alter“, sagte Dr. Thiemann. „Die Öffnung der Presseversorgung für alle Mitarbeiter eines Medienunternehmens war ein richtiger Schritt, ermöglicht sie doch eine betriebliche Altersversorgung aus einer Hand. Die Presseversorgung ist eine Erfolgsgeschichte.“ 

Gesellschafter sind neben dem VDZ die Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union dju in ver.di sowie der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) mit ihren Landesverbänden. 

DruckansichtSeite weiterempfehlen

Weitere Angebote

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.