Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
VDZ, Thiemann, Präsidium

VDZ Präsident Dr. Rudolf Thiemann im Amt bestätigt

Pressemeldung Nachrichten Köpfe & Portraits

VDZ Delegiertenversammlung wählte in Berlin den VDZ Präsidenten sowie vier Vizepräsidenten 

Dr. Rudolf Thiemann im Amt als VDZ Präsident bestätigt (© Benjamin Zibner für FOCUS-Magazin)

VDZ Präsidium, v.l.n.r.: Stephan Scherzer, Dr. Christoph Müller, Philipp Welte, Dr.-Ing. Klaus Krammer, Katja Kohlhammer, Dr. Rudolf Thiemann und Lars Joachim Rose (© Benjamin Zibner für FOCUS-Magazin)

Politische Gastrednerin: CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, mit Stephan Scherzer, Rudolf Thiemann, Philipp Welte, FOCUS-Chefredakteur Robert Schneider (© Benjamin Zibner für FOCUS-Magazin)

Annegret Kramp-Karrenbauer spricht vor der Delegiertenversammlung und den Mitgliedern des PZ-Vorstandes (© Benjamin Zibner für FOCUS-Magazin)

Die Delegiertenversammlung des VDZ hat heute in Berlin Dr. Rudolf Thiemann einstimmig für drei Jahre im Amt des VDZ Präsidenten bestätigt.

Neben der Wahl des Präsidenten waren turnusgemäß auch die Vizepräsidenten zu wählen. Neu in das Präsidium wurde Dr.-Ing. Klaus Krammer, Vorstand Krammer Verlag Düsseldorf gewählt. Er folgt als neuer Sprecher der Deutschen Fachpresse auf Stefan Rühling, langjähriger Vorsitzender des Fachverbands Fachpresse im VDZ. In ihrem Amt als Vizepräsidenten wiedergewählt wurden Katja Kohlhammer, Verlegerin Konradin Mediengruppe und Vorsitzende des Südwestdeutschen Zeitschriftenverleger-Verbands, Philipp Welte, Verlagsvorstand Hubert Burda Media und Sprecher des PZ-Vorstandes sowie Lars Joachim Rose, Verleger Mediengruppe KLAMBT und stellv. Vorsitzender des PZ-Vorstands. Als Schatzmeister des VDZ wurde Dr. Christoph Müller, Geschäftsführer der Rudolf Müller Verlagsgesellschaft, im Amt bestätigt.

„Gatekeeper, Duopole, Digitalisierung, vielfältige Geschäftsmodelle und anspruchsvolle Regulierungsthemen in Berlin und Brüssel stellen uns Zeitschriftenverleger vor enorme Herausforderungen. Ich freue mich sehr über das ausgesprochene Vertrauen und die Geschlossenheit aller Landes- und Fachverbände. Der VDZ ist wirkungsvoll und am Puls der Zeit. Er steht für Editorial Media, starke Printmarken, das digitale Zukunftsgeschäft und die Vielfalt der Verbreitungskanäle“, so Dr. Rudolf Thiemann nach seiner Wahl. „Stefan Rühling hat im VDZ die Fachpresse hervorragend vertreten und gleichzeitig die gesamte Branche strategisch im Blick gehabt. Dafür danken ihm die Mitgliedsverlage und das Präsidium. Mit Dr.-Ing. Klaus Krammer begrüßen wir einen erfolgreichen Verleger der B2B-Presse als neuen Vizepräsidenten.“

Nach der Neuwahl von Rudolf Dr. Thiemann in der jetzt abgelaufenen Amtsperiode 2015 bis 2018 fand die Wahl turnusgemäß statt, mit der eine neue dreijährige Amtszeit beginnt.

Nach der Satzung des VDZ wählt die Delegiertenversammlung deren Präsident und das Präsidium. Sie setzt sich aus Vertretern der fünf Landes- und drei Fachverbände zusammen, die über 500 Verlage mit 6.000 Marken repräsentieren.

Als politische Besucherin der VDZ-Delegiertenversammlung, die sich mittags mit den Mitgliedern des PZ-Vorstandes trifft, hat sich CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer angesagt.

DruckansichtSeite weiterempfehlen

Weitere Angebote

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.