Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
VDZTS, Tech Summit, Blockchain, Künstliche Intelligenz

Tech Summit: Zusammenarbeit? Unbedingt!

Nachrichten Print & Digital Pressemeldung

VDZ Tech Summit bietet Inspiration, Innovation und Networking | Wichtige Botschaften aus den Verlagen: Experten rufen zu Kooperationen gegen digitale Isolation auf

Kai Riecke, CTO, Hubert Burda Media (© Oliver Reetz für VDZ)

Samir Fadlallah, CTO SPRING & CIO Axel Springer SE (© Oliver Reetz für VDZ)

Jennifer Becker, RND RedaktionsNetzwerk Deutschland und Moderator Stefan Hügel (© Oliver Reetz für VDZ)

Christine Kreye, Heise Medien (© Oliver Reetz für VDZ)

Ingo Rübe, CEO BOTlabs (© Oliver Reetz für VDZ)

VDZ Tech Summit 2018 (© Oliver Reetz für VDZ)

VDZ Tech Summit 2018 (© Oliver Reetz für VDZ)

Networking Lunch @VDZ Tech Summit 2018 (© Oliver Reetz für VDZ)

Networking Lunch @VDZ Tech Summit 2018 (© Oliver Reetz für VDZ)

Stefan Hügel (li.) im Gespräch mit Sebastian Mayeres und Mats Necker (re.) von knk Business Software (© Oliver Reetz für VDZ)

Ole Petter Pedersen, Head of Future, Kommunal Rapport (Norway) (© Oliver Reetz für VDZ)

Jennifer Becker, Leiterin redaktionelle Entwicklung, RND RedaktionsNetzwerk Deutschland (© Oliver Reetz für VDZ)

Paweł Leżański, CTO, & Wojciech Ehrenfeld (li.), Public IT Services Director, Ringier Axel Springer Media (© Oliver Reetz für VDZ)

Tomasz Orczykowski, Head of Data Science, Inkitt.com (© Oliver Reetz für VDZ)

Christian Schultze-Wolters, IBM Deutschland (© Oliver Reetz für VDZ)

Der erste Tag des VDZ Tech Summits stand ganz unter dem Zeichen der Verantwortung für Innovation und die Distribution von Innovation. Eröffnet wurde der Kongress von Keynote Speaker Kai Riecke, Hubert Burda Media, mit einer Aufforderung an das Expertenpublikum: „Technisches Potential kann nur der CIO vermittelten und so ist das Unternehmen gestärkt für das, was auf es zurollt.“

Einen wichtigen Programmschwerpunkt setzten die Speaker mit zahlreichen offenen Fragen „Blockchain - Warum?“ oder „Was kann KI schon leisten?“ auf die Polarisierung der Themen, aber auch auf die Notwendigkeit von Einordnung durch Expertenplattformen wie dem Tech Summit. Das bestätigte auch die Teilnahme von 120 IT-Executives aus Verlagen und Medienunternehmen.

Vertreter der VDZ-Mitgliedsverlage demonstrierten Zukunftsgewandtheit und Innovationswillen in ihren Präsentationen und Cases, zum einen über die personelle Verantwortung für die Investitionen in Blockchain, wie Riecke mit seiner Aussage zur Integration des CIO in die Führungsriege: „Die Rolle des CIO verändert sich, wir sind involviert in die Businessverantwortung der Unternehmen.“ Samir Fadlallah, Axel Springer, plädierte anderseits für mehr Zusammenarbeit, um die Isolation der Verlage gegenüber der Macht der digitalen Oligopole zu vermeiden: „Auf der Tech-Ebene sind wir keine Wettbewerber, die sitzen an anderer Stelle. Ich fordere Sie alle auf, an dieser Stelle gemeinsam mitzumachen.“

Umsetzungsbeispiele bot Christine Kreye, Heise Medien, mit der hauseigenen CMS-Plattform-Strategie, welche spezifisch auf die eigenen Mitarbeiter des Fachverlags zugeschnitten ist: „Content wollen wir nicht in der Cloud haben und in der Umsetzung der Strategie haben wir teilweise wirklich Zeit verloren, aber das gehört dazu“, sowie auch der Zeitungsvertreter Dominik Grau, Tagesspiegel: „Bei KI entscheidet der Nutzer, indem er kauft und liest.“ Erfahrungen aus der Praxis brachten auch Sebastian Mayeres und Mats Necker, knk: „KI ist angekommen. Sie müssen nicht immer alles neu erfinden - die Frameworks sind da, es funktioniert vieles.“

Internationale Speaker, wie Christine Mohan des US Startups Civil, berichteten auch von den Hürden der neuen Technologien, zum Beispiel bei der Monetarisierung von Inhalten über Blockchain, und dem notwendigen Mut daraus zu lernen. Der Norweger Ole Petter Pedersen, Kommunal Rapport, meinte in diesem Zusammenhang: „Die meisten Journalisten mögen keine Zahlen. Dabei ist automatisierter Journalismus simpel, am Ende kann das jeder machen.“ Während die Nutzung von Blockchain und Automatisierung in manchen Industriebereichen bereits stark etabliert ist, ergriffen die Verleger verstärkt die Chancen auf dem Tech Summit zur Vernetzung und der gemeinsamen Positionierung dieser Trends in der eigenen Branche.

Weitere Speaker waren Ingo Rübe, BOTlabs, Christian Schultze-Wolters, IBM Deutschland, Tomasz Orczykowski, Inkitt, Jennifer Becker, RedaktionsNetzwerk Deutschland, Pawel Lezanski und Wojciech Ehrenfeld, Ringier Axel Springer Media sowie Aya Jaff, CoDesign Factory, Simon Schneider, 42.ai, Michaela Philipzen, Ullstein Bucherverlage Berlin und Kai Fischer, Oracle Deutschland. Durch das Programm führen Dr. Jana Moser, Datareality, und Stefan Huegel, IDG Deutschland. Der 6. VDZ Tech Summit findet am 20. und 21. November 2018 in Hamburg statt.

Weitere Informationen und den Livestream unter www.vdz-tech-summit.com sowie auf Facebook und Twitter unter dem Hashtag #VDZTS.

Druckansicht Seite weiterempfehlen

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.