Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation

Schlütersche: Heidi Schettner wird neue Chefredakteurin der Fachzeitschrift „Straßen- und Tiefbau“

Köpfe & Porträts

Die Schlütersche Mediengruppe besetzt zum Januar 2022 die Chefredaktion des Titels „Straßen- und Tiefbau“ neu. Heidi Schettner übernimmt die Position von Volker Müller, der Ende 2021 aus Altersgründen ausscheidet. Das Offizielle Organ des Straßen- und Tiefbaugewerbes im Zentralverband des deutschen Baugewerbes setzt mit der Staffelübergabe auch neue inhaltliche Impulse für seinen 76. Jahrgang.

Heidi Schettner hat langjährige Erfahrung als Fachredakteurin im Bereich Tief- und Straßenbau. Sie hat in ihrer Tätigkeit viele redaktionelle Print- und Online-Formate sowie Veranstaltungskonzepte mit entwickelt; auch als Moderatorin begleitet sie seit Jahren renommierte Fachveranstaltungen. „Es gibt so viel Spannendes aus dem Tief- und Straßenbau zu berichten“, sagt Heidi Schettner. Die Branche sei geprägt durch eine konsequente Innovationsorientierung und stelle bauliche Schlüsselkompetenzen zur Verfügung, um vielen infrastrukturellen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen. „Ich freue mich – als neues Mitglied im Team Bau der Schlüterschen – auf den konstruktiven Austausch mit allen Marktteilnehmern, um interessante Entwicklungspfade redaktionell abzubilden“, betont die künftige Chefredakteurin.

Vor dem Austritt Volker Müllers gibt es eine gemeinsame Übergangsphase der beiden kollegial verbundenen Journalisten. „Durch ihre über 25-jährige Berufserfahrung im Bereich Bau sehen wir in Heidi Schettner eine starke Branchenkennerin, die die Position im Sinne von Volker Müller zukunftsorientiert weiterführen wird“, sagt Irmke Frömling, Bereichsleitung Content bei der Schlüterschen. Die erste Ausgabe der Straßen- und Tiefbau unter neuer Chefredaktion erscheint am 9. Februar 2022.

Volker Müller ist seit Anfang 1991 für das Magazin beim Giesel Verlag tätig. Schon ein Jahr später übernahm er die Chefredaktion und baute den Titel als Organ des Straßen-und Tiefbaugewerbes im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes erfolgreich aus. Im Jahr 2000 übernahm er zudem die Chefredaktion des Titels „Die Schweizer Baustoff-Industrie“, Organ des Fachverbands der Schweizerischen Kies-und Betonindustrie. Beide Medien etablierte er als feste Größen in der Baufachpresse.

„Im Namen des Giesel Verlags und der Schlüterschen Mediengruppe bedanken wir uns bei Volker Müller herzlich für die tolle Zusammenarbeit, sein Engagement und die Begleitung auf den crossmedialen Wegen der Straßen- und Tiefbau“, so Geschäftsführer Lutz Bandte. „Wir verabschieden mit ihm einen verlässlichen und überaus verdienten Chefredakteur. Für den neuen Lebensabschnitt wünschen wir ihm alles Gute und viel Freude bei der Ausübung seiner Hobbys.“

 

DruckansichtSeite weiterempfehlen

Weitere Angebote

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.