Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Köpfe, DIE ZEIT

Moritz Müller-Wirth wird Managing Editor der ZEIT

Köpfe & Porträts

Moritz Müller-Wirth wird zusätzlich zu seiner Position als Stellvertretender Chefredakteur zum 1. März 2017 Managing Editor der ZEIT.

Moritz Müller-Wirth (© Michael Heck für DIE ZEIT)

Moritz Müller-Wirth, 53, wird zusätzlich zu seiner Position als Stellvertretender Chefredakteur zum 1. März 2017 Managing Editor der ZEIT.

In dieser neu geschaffenen Position übernimmt er die Koordination verschiedener Projekte und Arbeitsgruppen, die aus dem Innovationsbericht der Wochenzeitung hervorgegangen sind. Er berichtet sowohl an ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo als auch an den Geschäftsführer Rainer Esser.

Moritz Müller-Wirth kam 2001 zur ZEIT, zunächst als Leiter des Ressorts "Leben". 2004 wurde er Geschäftsführender Redakteur und Mitglied der Chefredaktion, seit 1. Januar 2011 ist er Stellvertretender Chefredakteur. Moritz Müller-Wirth gehörte zum Gründungsteam der "Berliner Seiten" der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung", bei der er von 1999 bis 2001 als Kulturkorrespondent tätig war. Davor arbeitete er beim "Tagesspiegel" als Stellvertretender Leiter des Feuilleton-Ressorts und beim "Focus" als Kulturkorrespondent in Berlin. Moritz Müller-Wirth ist ausgebildeter Verlagskaufmann und Sportjournalist des Jahres 2014.

Rainer Esser, Geschäftsführer der ZEIT Verlagsgruppe: "Redaktion und Verlag von ZEIT und ZEIT ONLINE verfügen über große Kreativität und viele hervorragende Ideen. Mit Moritz Müller-Wirth als Managing Editor haben wir künftig eine ideale Schnittstelle, um diese Prozesse noch besser zu managen."
 

DruckansichtSeite weiterempfehlen

Weitere Angebote

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.