Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Anzeigen, Vertrieb

Glücklichsein und Fußball

Startseite Medienpolitik Pressemeldung Anzeigen Vertrieb

Die neue PRINT&more steht im Zeichen von Pressefreiheit und Innovation | Rückblick auf den Kongress der Deutschen Fachpresse | Mindstyle- und Psychologie-Magazine im Fokus | Internationaler Tag der Pressefreiheit | Fußball-EM-Zeitschriften | Jahrespressekonferenz | Mit: Julia Jäkel, Philipp Köster, Sigrun Kaiser, Marion Horn, Markus Wiegand, Ursula von der Leyen, Ralf Deppe u.v.m.

Die neue  PRINT&more mit dem aktuellen Pressefreiheitsmotiv auf dem Cover ist da! Die zweite Ausgabe zum Frühsommer mit 76 Seiten fokussiert die Mindstyle- und Psychologie-Magazine mit ihren begehrten Anleitungen zum Glücklichsein. In unserer heutigen hektischen und schnelllebigen Welt scheint die Kombination aus geistigen und psychologischen Inhalten und dem Printmedium einen Nerv beim Leser getroffen zu haben, der sich als das erfolgreiche Rezept für Verlage herausstellt.

Zum Start der Fußball-EM nehmen wir zudem die Experten von Kicker, 11 Freunde und Sport Bild unter die Lupe, bei denen sich auf Hochtouren alles um die Europameisterschaft dreht. Im Fokus steht außerdem der Themenschwerpunkt "Fachmedien" mit vielen Innovationen und neuen Strukturen, die sich beim besonders erfolgreichen Kongress der Deutschen Fachpresse zeigten. Mit den Preisen "Fachjournalist und Fachmedien des Jahres" wurden die herausragenden Leistungen von Journalisten und Verlegern ausgezeichnet.  

Um bemerkenswertes Engagement im Namen der Pressefreiheit drehten sich die vielfältigen Projekte des VDZ anlässlich des Internationalen Tages der Pressefreiheit am 3. Mai. Mit einer Pressefreiheits-Tour quer durch Berlin stellte der VDZ seine neuen Motive vor und verbreitete die Botschaft "Pressevielfalt schützt Ihre Meinungsfreiheit". Am Abend lud der VDZ hochkarätige Gäste zu einer Podiumsdiskussion zu dem aktuellen Thema: "Pressefreiheit in Gefahr – auch in Deutschland?". Der Beitrag von Dr. Ursula von der Leyen befasst sich ebenfalls mit der Pressefreiheit als einem Grundpfeiler unserer Gesellschaft.

Auch auf der Jahrespressekonferenz bezog der VDZ deutlich Stellung für die Pressefreiheit. Solidarität bekundete VDZ-Hauptgeschäftsführer Stephan Scherzer im Fall Böhmermann und Erdogan gegenüber dem Deutschen. Im Blickpunkt standen jedoch nicht nur die Angriffe auf die Pressefreiheit sondern vor allem die Fortschritte und Errungenschaften des deutschen Zeitschriftenmarktes: Mit so vielen neuen Titel wie nie zuvor bleibt Deutschland einer der vielfältigsten Presselandschaften weltweit und auch die Reichweite, besonders die digitale, brach diese Jahr die Rekorde.

Julia Jäkel gibt als CEO exklusive Einblicke in das Erfolgsrezept von Gruner + Jahr. Sie spricht über Mut, Freude an Innovation und Wandel, die richtige Balance zwischen Bewährtem und Neuem. Im Interview mit Marion Horn verrät uns die Chefredakteurin der BILD am SONNTAG, wie es die BamS auch nach 60 Jahren weiterhin schafft, die erfolgreichste Wochenzeitung Europas zu sein und warum sie politisch relevanter ist denn je.

Diese Ausgabe des Magazins liefert darüber hinaus eine Übersicht über die Entwicklungen der Branche auf rund einem Dutzend Seiten mit mehr als 30 Meldungen und Neuvorstellungen aus den deutschen Verlagshäusern. Diese ergänzen Experteninterviews, Kommentare und Neuigkeiten zu vielfältigen und strategischen Fragen. Ob die neuesten Trends in den Fachmedien, ein Aufruf zur Stärkung der Pressefreiheit oder über das Heranführen an das Kulturgut Lesen bei Kindern im Interview mit Sigrun Kaiser, Vorstandsvorsitzende von Blue Ocean – die PRINT&more ist ein Spiegel der Branche, und das Themenportfolio ist breit. 

PRINT&more ist auch als E-Paper unter print-and-more.net und als App für iOS und Android verfügbar. Im Abonnement kostet die PRINT&more 50,- € im Jahr (vier Ausgaben) und kann bei f.hausmann(at)vdz.de bestellt werden.

Druckansicht Seite weiterempfehlen

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.