Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Gesamtverband Pressegroßhandel, Pressevertrieb, Frank Nolte, Vincent Nolte, Jan Carlsen

Gesamtverband Pressegroßhandel: Vorstände Frank Nolte, Vincent Nolte und Jan Carlsen für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt

Köpfe & Porträts

Vincent Nolte übernimmt die strategische Leitung des Fachbereichs Marktanalyse von Felix Wahlich, der aus privaten Gründen nicht erneut kandidierte.

Der Vorstand des Gesamtverbands Pressegroßhandel: Jan Carlsen, Frank Nolte und Vincent Nolte (v.l.n.r. / Fotocredit: GVPG)

Die Mitglieder des Gesamtverbandes Pressegroßhandel bestätigten Frank Nolte (1. Vorsitzender), Vincent Nolte (2. Vorsitzender) und Jan Carlsen (Koordinator Betriebswirtschaft) für eine weitere Amtszeit von zwei Jahren im Verbandsvorstand. Die Wahlen erfolgten auf der Ordentlichen Hauptversammlung des Gesamtverbandes am Dienstag, 20. April 2021. Der Gesamtverband führte die Veranstaltung in Folge der Corona-Pandemie digital durch.

Die Mitgliederversammlung folgte dem vorliegenden Wahlvorschlag aus der Mitgliedschaft. Frank Nolte verantwortet weiterhin die strategische Leitung des Fachbereichs Marketing. Vincent Nolte übernimmt bis auf weiteres die strategische Leitung des Fachbereichs Marktanalyse von Felix Wahlich, der aus privaten Gründen nicht erneut kandidierte.

Der Vorstandsvorsitzende Frank Nolte bedankte sich im Namen seiner Vorstandskollegen bei den Mitgliedern für das Vertrauen: „Die Neuausrichtung unseres Verbandes als starke Stimme aller Pressegroßhändler hat sich bewährt. Unsere Betriebe und unsere Gemeinschaft meistern robust die Corona-Pandemie. Konsequent treiben wir den Ausbau der Zusammenarbeit mit Schlüsselkunden und die Diversifikation voran. Die breite Zustimmung der Kollegen zeigt, dass wir als Berufsstand auf dem richtigen Weg mit interessanten Chancen für die Zukunft sind.“

Nolte dankte dem aus dem Vorstand ausscheidenden Kollegen Felix Wahlich: „Wir bedauern die Entscheidung von Herrn Wahlich und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute!“ Der Geschäftsführer des familiengeführten Cottbusser Pressevertriebs hatte zuvor in seinem Bericht seine Entscheidung erläutert, aus privaten Gründen nicht mehr für ein Vorstandsamt zu kandidieren. Davon unberührt bleibe seine Mitarbeit in der Marktanalyse-Kommission.

Der Verbandsvorstand wird für die Dauer von zwei Jahren in direkter und geheimer Wahl gewählt. Stimmberechtigt sind alle Mitgliedsunternehmen. Fred Schumacher, Geschäftsführer des Pressevertrieb Potsdam, übernahm die Wahlleitung. Die erstmalig mit Hilfe eines Online-Wahlsystems digital durchgeführten Wahlen verliefen ordnungsgemäß. Auf Antrag von Schumacher hatte die Hauptversammlung zuvor dem Vorstand Entlastung für das Geschäftsjahr 2020 erteilt.

DruckansichtSeite weiterempfehlen

Weitere Angebote

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.