Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
VDZ Akademie, eLearning

equeo-Talk mit der VDZ Akademie

Nachrichten Print & Digital

Alexander von Reibnitz, VDZ-Geschäftsführer Print und Digitale Medien, und Jennifer Panse, Projektmanager VDZ Akademie, sprechen über ihre Zukunftsvision für die VDZ Akademie und welche Rolle digitales Lernen dabei spielen kann

Jennifer Panse und Alexander von Reibnitz (© Raimar von Wienskowski)

equeo:Ein digitales Lernquiz – das gab es so bei der VDZ-Akademie noch nicht. Weshalb jetzt?

Alexander von Reibnitz: eLearning ist ein wichtiges Zukunftsthema und das Lernquiz für uns ein erster Test. Im VDZ-Team haben wir es übrigens bereits ausprobieren können und es kam sehr gut an.

Jennifer Panse: Genau, daher sind wir sehr gespannt auf die Reaktionen unserer Mitglieder und wie es ihnen gefallen wird.

Welches Potenzial sehen Sie dabei?

AvR: Mit elearning Angeboten können wir neue Zielgruppen ansprechen bespw. die mobile, always-on  Generation. Hier arbeiten wir an neuen Formaten und Lernarten, um Weiterbildung auch morgen digital attraktiv zu gestalten.

JP: Es geht auch um selbstbestimmtes Lernen. In so schnelllebigen Zeiten wie heute ist es immer wichtiger, Lernen zu können, wann und wo man möchte. Heutzutage wissen wir, dass lebenslängliches Lernen ein absolutes Muss ist, aber auch Spaß macht.

Welche Rolle werden digitale Weiterbildungsangebote in Zukunft für die Verlagsbranche – eine im Ursprung papierbasierte Branche – spielen?

AvR: Digitales und flexibles Lernen ist eine natürliche Erweiterung und Ergänzung unseres Kerngeschäfts, wie wir auch an der Produktentwicklung der Häuser sehen: Digitales und analoges Erleben von Medien gehen gut Hand-in-Hand.

JP: Es ist daher ein immer wichtiger werdender Teil des modernen und zeitgemäßen Lebens und Arbeitsstils.

Wagen wir einen Blick in die Glaskugel: Wie werden die Seminare und Weiterbildungskurse der VDZ-Akademie in fünf bis zehn Jahren aussehen? Welche Rolle werden digitale Medien dabei spielen?

AvR: Wir werden die analoge Präsenz deutlich digital verlängern und vertiefen – Video, Audio und mobile Formate werden in Zukunft immer mehr Platz einnehmen. Erste Formate bespielen wir bereits: im November wurde zum Beispiel unser VDZ Tech Summit per Livestream übertragen.

JP: Was sich nicht einfach ersetzten lässt, ist das Zwischenmenschliche, das Networking und die direkt daraus entstehende Inspiration und Kooperation. Die VDZ-Akademie der Zukunft hält daher eine angemessene Balance aus analog und digital. Diese Lernformen werden sich noch weiter ergänzen, dabei schließen wir nichts aus und bleiben selbst neugierig.

DruckansichtSeite weiterempfehlen

Weitere Angebote

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.