Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Hubert Burda Media, BurdaInternational, Tom Bureau

Burda: Tom Bureau wird CEO von BurdaInternational

Köpfe & Porträts

Außerdem wird Martin Weese mit sofortiger Wirkung Chief Operating Officer (COO) von BurdaInternational.

Tom Bureau, Executive Chairman von Immediate Media Co und ab dem 7. Juni 2021 CEO von BurdaInternational (Fotocredit: Immediate Media/Neale Haynes)

Martin Weese, Chief Operating Officer (COO) von BurdaInternational (Fotocredit: Hubert Burda Media / Sabrina C. Maier)

Tom Bureau (52) wird zum 7. Juni 2021 CEO von BurdaInternational. Er übernimmt die Aufgaben von Martin Weiss, der sich künftig auf seine Rolle als Vorstandsmitglied bei Hubert Burda Media konzentrieren wird. In seiner neuen Funktion ist Tom Bureau primär dafür verantwortlich, das Wachstum von BurdaInternational in Europa und Asien zu beschleunigen, insbesondere in den Bereichen Content, neue Technologien und E-Commerce. BurdaInternational bündelt die Aktivitäten des Medien- und Technologieunternehmens Hubert Burda Media im Ausland und ist in 16 Ländern aktiv.

„Mit Immediate Media hat Tom in den letzten 9 Jahren ein spannendes und erfolgreiches Unternehmen aufgebaut mit führenden Marken im Bereich Print, Digital und Events. Ich freue mich sehr, dass er die Rolle des CEOs von BurdaInternational übernehmen wird. Tom bringt jahrelange Erfahrung in der Führung von Cross-Media- und Digitalunternehmen mit und ist deshalb die ideale Besetzung, um das Wachstum von BurdaInternational länderübergreifend zu beschleunigen.“ Martin Weiss, Vorstand von Hubert Burda Media

Zusätzlich zu seiner neuen Rolle als CEO von BurdaInternational wird Tom Bureau weiterhin als Executive Chairman von Immediate Media Co tätig sein, dem in Großbritannien ansässigen Special-Interest- und Content-Unternehmen, das Hubert Burda Media 2017 übernommen hat. „Ich freue mich sehr auf die Rolle als CEO von BurdaInternational. Während meiner engen Zusammenarbeit mit Martin Weiss bei Immediate konnte ich bereits viele Einblicke in das enorme Wachstumspotenzial unseres internationalen Geschäftes erlangen. Ich freue mich darauf, mit den Teams in unserem globalen Netzwerk zusammenzuarbeiten." Tom Bureau, Executive Chairman von Immediate Media Co

Tom Bureau bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Führung von Content- und Cross-Media-Unternehmen mit. 1998 war er Mitbegründer und CEO der Silicon Media Group, die später an CNET Networks verkauft wurde, dessen britisches und europäisches Geschäft er anschließend leitete. Bureau war Gründungs-CEO der Immediate Media Group zusammen mit Exponent Private Equity nach der Fusion von Magicalia, Origin Publishing und BBC Magazines. Immediate besitzt und verlegt einige der beliebtesten und größten Zeitschriftenmarken Großbritanniens, darunter Radio Times und BBC Good Food. Unter Bureaus Führung hat sich Immediate in Größe und Umsatz verdoppelt. Tom Bureau ist seit 2020 Vorsitzender des britischen Branchenverbandes der Verlage, der Professional Publishers Association (PPA), und Vorstandsvorsitzender der Frontline Group, der führenden Vertriebsgruppe im Zeitschriftensegment.

In seiner neuen Rolle wird Tom Bureau eng mit Marie Stephan (38), CFO von BurdaInternational, und Martin Weese (34) zusammenarbeiten, der mit sofortiger Wirkung zum Chief Operating Officer (COO) von BurdaInternational befördert wird. Martin Weese ist seit 2019 als Head of Business Development & Strategy bei BurdaInternational tätig. Zusätzlich zu dieser Funktion übernahm er die COO-Rolle für das Geschäft von Burda in Asien. Vor seinem Wechsel zu Hubert Burda Media war Martin Weese bei der Beratungsfirma Oliver Wyman sowie bei Prosiebensat.1 Media als Director Digital Strategy & Operations beschäftigt. „Ich freue mich sehr über die neue Führungsstruktur von BurdaInternational, die es uns ermöglichen wird, die digitale Transformation und das Neukundengeschäft in allen Einheiten von BurdaInternational voranzutreiben." Martin Weiss, Vorstand bei Hubert Burda Media

Alfred Heintze (65), der seit 2016 als COO bei BurdaInternational tätig ist, geht zum 1. August 2021 in den Ruhestand. Er wird BurdaInternational weiterhin als externer Berater bei ausgewählten Projekten und Themen unterstützen.

„Ich danke Alfred für seine herausragende Arbeit in den letzten sechs Jahren, mit der er maßgeblich zum Erfolg von BurdaInternational beigetragen hat. Hinter ihm liegt eine unglaubliche Karriere und wir freuen uns darauf, weiterhin mit ihm als Berater zusammenarbeiten zu können.“ Martin Weiss, Vorstand bei Hubert Burda Media

DruckansichtSeite weiterempfehlen

Weitere Angebote

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.