Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Burda, Hubert Burda Media, freundin, Recherche, Stipendium

Burda: Recherche-Stipendium der Freundin für Journalistinnen und Fotografinnen

Nachrichten

Bis 15. September 2020 für Stipendien in Höhe von jeweils 3.000 Euro bewerben | Stipendien werden im Rahmen der Burda-Initiative #AufbruchZukunft vergeben

Mateja Mögel und Anke Helle (Foto: Roderick Aichinger)

Hubert Burda Media ruft gemeinsam mit Freundin und der Burda Journalistenschule ein Recherche-Stipendium ins Leben und setzt damit ein Zeichen für die Förderung junger Journalistinnen. Drei Stipendien in Höhe von jeweils 3.000 Euro werden an junge Reporterinnen und Fotografinnen vergeben. Anke Helle und Mateja Mögel, seit 2019 Chefredakteurinnen von Freundin in Form einer Doppelspitze, haben das Stipendium initiiert, das jungen Journalistinnen die Möglichkeit gibt, rechercheintensive Magazin-Geschichten umzusetzen.

„Gerade in Krisenzeiten fallen junge Journalistinnen oft durchs Raster und können Texte nicht verwirklichen, weil ihnen die Ressourcen fehlen. Dabei ist es wichtiger denn je, dass wir ihre Stimmen und Geschichten hören“, erklärt Anke Helle. Mateja Mögel ergänzt: „Wir als Freundin-Magazin haben den Anspruch, die Vielfalt der Lebenswirklichkeit moderner Frauen journalistisch abzubilden. Mit dem Stipendium können wir dies fördern und unterstützen gleichzeitig den weiblichen Nachwuchs in der Medienbranche. Darüber freuen wir uns sehr.“

Mit dem Ziel, aufstrebende Autorinnen und starken Journalismus zu fördern, unterstützt der Mutterkonzern Hubert Burda Media das Stipendium im Rahmen der aktuellen Burda Initiative #AufbruchZukunft. Die Burda Journalistenschule ist eine der modernsten Einrichtungen ihrer Art in Deutschland. Den Burda-Marken und Zielgruppen entsprechend, bildet sie vor allem weiblichen Nachwuchs aus.

„Junge Journalistinnen in Deutschland zu ermutigen und zu fördern liegt uns daher besonders am Herzen“, sagt Nikolaus von der Decken, Leiter der Burda Journalistenschule.

Bewerberinnen können bis zum 15. September 2020 ein Kurzexposé zu ihrem Themenvorschlag per Mail einschicken. Anschließend werden die drei besten Ideen von einer Jury, bestehend unter anderem aus der Freundin-Chefredaktion und der Leitung der Burda Journalistenschule, gekürt. Bis Ende des Jahres sollen die ausgewählten Geschichten umgesetzt und in Freundin veröffentlicht werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.freundin.de/stipendium

Die Initiative #AufbruchZukunft ist eine gemeinsame Aktion der nationalen Burda-Medien, um den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel, den die Corona-Pandemie beschleunigt hat, zum Guten zu gestalten.

DruckansichtSeite weiterempfehlen

Weitere Angebote

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.