Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Anzeigen

2. Flight der "Editorial Media"-Kampagne des VDZ startet

Startseite Print & Digital Editorial Media Pressemeldung Anzeigen

VDZ setzt "Editorial Media"-Kampagne mit zweitem Flight fort | Fachmedien-Schaltungen in Newslettern und auf Websites | Vierwöchige Facebook-Kampagne | Verleger schalten die Kampagne in ihren Titeln und Websites

Der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) setzt seine erfolgreiche Kampagne "Editorial Media" fort. Mit elf Motiven startet am 29. März 2016 der zweite Kampagnen-Flight. Zielgruppe sind Mediaplaner und Entscheider in Agenturen und bei Werbungtreibenden. Kernbotschaft der Kampagne: Die redaktionellen Formate der Verlage schaffen hochwertige Umfelder bei zentralen Zielgruppen in Print, Web und Mobil. Mit maßgeschneiderten Kommunikationslösungen auf allen Plattformen tragen die Marken der Verlage ganz wesentlich zum Erfolg von Kampagnen bei. Brand Inspiration, Brand Engagement und 360-Grad-Kommunikation zeichnen moderne Verlagsmarken aus.

Dieser zweite Flight der VDZ-Kampagne, getragen von über 450 Verlagen, umfasst mehr als 60 Einzelschaltungen in verschiedenen Branchennewslettern sowie vier Wochenbelegungen auf Fachmedien-Websites. Begleitet wird der Auftritt erstmals von einer vierwöchigen Facebook-Kampagne, die sich an rund eine halbe Million Manager und Mitarbeiter aus Werbung, Marketing und Mediaplanung richtet. Die Facebook-Kampagne wird betreut von Facelift, einer der führenden Anbieter für Social Media Marketing Technologien in Europa. "Wie bei jeder crossmedialen Kampagne setzen auch wir mit der Editorial Media-Kampagne einen ausgewogenen Mix aus Social, Functional und Editorial Media ein. So nutzen wir für unsere Botschaft die Vorteile aller drei Gattungen, um die bestmögliche Wirkung zu erzielen", so Alexander von Reibnitz, Geschäftsführer Print und Digitale Medien im VDZ.

Der VDZ hatte den von der Agentur "Zum Goldenen Hirschen" entwickelten Kreativ-Auftritt im November 2015 gelauncht. "Die Resonanz auf unseren Kampagnen-Start war bezüglich Konzept und Kreation ausgesprochen positiv", so Arne Bergmann, PMA-Sprecher und DD Marketing & Sales bei Axel Springer. "Wir haben mit Editorial Media eine moderne, zukunftsfeste Botschaft an die werbende Wirtschaft und machen deutlich, wie breit und leistungsfähig das Print- und Digital-Portfolio der Verlage ist".

Die VDZ-Mitgliedsverlage unterstützen aktiv die Kampagne mit bisher schon über 20 Schaltungen in ihren Zeitschriften und Websites. 

Editorial Media – Die Verleger. "Print – Online – Mobile"

Druckansicht Seite weiterempfehlen

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.