Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

PRINT&more 2-2016

32 PRINT&more 2/2016 Jetzt bringt die feinsinnige Verlegerin ein weiteres Magazin aus den Nie­ der­ landen nach Deutschland. Seit April gibt sie »Psycho­ logie bringt dich weiter« heraus. »Psychologie bringt dich wei­ ter« verzichtet auf Beauty, Reise und andere Lifestyle-Elemente und konzentriert sich auf das Thema »Mich selbst ver­ stehen und glücklich werden«. Hier ist sie opti- mistisch, schöne Verkaufsergebnisse bei einem hohen Copypreis zu er- zielen. Und wo steht »Psychologie heute«? Was hält man bei »Psychologie heute«, der Doyenne der Psycho­ logie- Zeitschriften, vom plötzlichen Boom der Psycho-Magazine? Chefredak­ teurin Ursula Nuber gibt sich unbesorgt. »Es ist genug Platz für alle da. Wir bedienen verschiedene Zielgruppen.« »Psychologe heute« wurde 1974 als Fachmagazin gegrün­ det, wurde dann populärwissenschaftlich und wird seitdem von Profis – Psycholo- gen, Therapeuten, Lehrkräften, Personalchefs – wie auch von interes- sierten Laien gelesen. »Als wir auf den Markt kamen, war Psychologie in der allgemeinen Wahrnehmung noch etwas für Menschen, die Proble­ me haben«, er­ innert sich Nuber. »Das hat sich geändert, und ich denke, das ist auch ein Verdienst von ›Psychologie heute‹. Wir haben deut­ lich gemacht: Psychologie ist die Wissenschaft vom Men- schen.« Nuber erklärt das gestiegene Interesse an Psychologie, das z. B. auch die ehrwürdige ZEIT dazu bewegt, immer wie- der »weiche« Themen auf der Titelseite zu bringen, so: »Wir brauchen heute deutlich mehr Orientierung. Die traditionel­ len Ratgeber wie Familie und Religion sind fast völlig ver- schwunden, und das Leben ist komplexer geworden. Psycholo- gie bietet hier Orien­ tierungshilfe«, sagt Nuber. Ihr ist dabei der Bezug zur Wissenschaft wichtig, »sonst gerät man leicht in die Nähe von Kü­ chen­ psychologie«. Ihre Zeitschrift erscheint monatlich, hinzu kom­ men vier Sonderhefte. Die Leserschaft sei hoch gebildet, interessiert an Kultur und Wissenschaft und lese viele Bücher. »Auf diese Le- serschaft sind wir stolz«, sagt sie. Die verkaufte Auflage liegt stabil bei 80.000 bis 90.000, darun­ter sind 35.000 Abonnen­ten. Kürz­ lich hat man sich einen Relaunch verpasst. »Wir wa- ren sehr text­ lastig«, sagt Nuber, »jetzt gibt es auch kürzere Stücke im Blatt, und wir legen noch mehr Wert auf eine mo- derne Optik und Lesefreundlichkeit.« Zu den Neuerungen ge- hört in jeder Ausgabe ein Interview zur Psychologie in Politik und Ge­ sell­ schaft, zuletzt etwa über die Flüchtlingsproblema- tik und die Furcht vor Islamisierung. »Solche Themen sind uns wichtig. Damit unterscheiden wir uns klar von den Mindstyle- Zeitschriften.« Zahlen / Daten / Fakten Emotion (Inspiring Network), monatlich, 59.896 (IVW I/2016), www.emotion.de Emotion Slow (Inspiring Network), viermal jährlich, 27.000 (Verlagsangabe), www.emotion-slow.de Flow (Gruner + Jahr), achtmal jährlich, 120.509 (IVW 1/2016), www.flow-magazin.de Happinez (Bauer Media Group), achtmal jährlich, 139.438 (IVW 1/2016), www.happinez.de Hohe Luft (Inspiring Network), zweimonatlich, 30.000 (Verlagsangabe), www.hoheluft-magazin.de Ma vie (Burda Media), zweimonatlich, 70.000 (Verlagsangabe), www.mavie-mag.de Psychologie bringt dich weiter (Inspiring Network), (Neuerscheinung, Druckauflage 80.000), sechsmal jährlich, www.psychologiebringtdichweiter.de Psychologie heute (Julius Beltz Verlag), monatlich + vier Sonderhefte, 80.448 (IVW 1/2016), www.psychologie-heute.de Segment

Seitenübersicht