Ihr direkter
Weg zu uns.

Navigation
Seite weiterempfehlen

VDZ Digital China Tour

Beijing, 12.-15. Mai 2019

China as an innovation hub and digital disruptor is rapidly gaining importance on a global scale. Already 9 of the 20 top internet companies worldwide are Chinese, letting experts speculate if China could be considered the next Silicon Valley. The “Great Firewall of China” has kept global players at bay and gave Chinese equivalents room to grow. Now, over 40% of the listed internet companies in China are registered in Beijing, many of them unicorns. What more reason to explore the People’s Republic in person?

To that end, the VDZ is organising the „2nd Digital China Tour“ from 12 to 15 May 2019. Our destination is the capital city Beijing, center of Digital China.We are already looking forward to visiting a wide range of digital companies. Get excited for media tech companies running machine learning content platforms such as ByteDance, cryptocurrency-digital asset exchange management services like Huobi, but also the e-commerce companies Look-Fashion based on WeChat and Fortune Global 500 member JD.com. Xiachufang combines online recipes with food related e-commerce for a community of 3 million daily users, while Ideapod re-interprets urban living in a new kind of coworking space. (subject to change)

The participants will be introduced to field tested innovations, initiated by successful digital companies as well as to system solutions of highly creative startups. The scope of topics for the trip reaches from new business models and their implementation in the digital and mobile publishing area, to the developments in the fields of Ad Technology, content  creation, e-commerce, social networks, Big Data and Targeting.

Hier geht es zur Tour.

Digital Innovation Tour Tallinn

Tallinn, 27.-29. Mai 2019, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr


Die Welt wird immer digitaler. Eine der wohl am weitesten entwickelten Städte im Bereich der digitalen Informationsverarbeitung, -verbreitung und -nutzung ist Tallinn. Die Deutsche Fachpresse bietet deshalb vom 27. bis 29. Mai 2019 bei der „Digital Innovation Tour Tallinn – Business Models, Platforms, E-Government“ Einblicke in die digitale Arbeit von B2B-Medienhäuser und Start-ups und lädt zusammen mit der VDZ Akademie zu ausgewählten Unternehmen und Behörden in der estnischen Hauptstadt ein.

Kulturell gilt Tallinn schon lange als Highlight. Die Altstadt gehört als gut erhaltene mittelalterliche Hansestadt Nordeuropas zum Unesco-Weltkulturerbe. Diese Vergangenheit teilt sich im 21. Jahrhundert den Platz mit neuen Ideen und Innovationen. Die Hauptstadt des baltischen Landes ist die Heimat vieler digitaler Start-ups – auch aus dem Ausland. Denn sie bietet viele ideale Bedingungen. So gehört zum Beispiel ein Internetanschluss zum Grundrecht in Estland. Die sehr gute Infrastruktur ist ebenfalls ein Anziehungspunkt. Mit flächendeckenden offenen WLAN-Zugängen steht jedem überall Internet zur Verfügung. Da wundert es auch nicht, dass die Regierung des EU-Mitgliedstaates gleichfalls auf eine digitale Arbeitsweise umgestellt hat. Vielleicht ein weiteres Erfolgsgeheimnis: Seit 2014 gibt es in Estland die sogenannte „E-Residency“, also eineländerübergreifende digitale Identität, die es erlaubt, estnische E-Services in Anspruch zu nehmen. Unabhängig vom Wohnort kann sich jeder dafür bewerben. Die digitalen Bürger profitieren dabei von allen virtuellen Serviceleistungen des Landes. Dies ermöglicht ausländischen Start-ups zum Beispiel ein bequemes Gründen und Arbeiten von überall auf der Welt.

Aber nicht nur digitale Neulinge kommen aus Tallinn, auch der bekannte Video-Messenger-Riese Skype hat dort seine Wurzeln. Für die Digital- und Techbranche bietet Tallinn optimale Bedingungen und gilt als Hotspot für Innovationen.
 

Hier geht es zur Tour.