Navigation

Aktuelle Branchendaten und Prognose

Ergebnisse der Zeitschriftenbranche 2017 und Prognose 2018.

Klicken Sie auf die Präsentation für Informationen zu:

  • Relevanz und Leistung der Verlagsbranche
  • Trend-Umfrage und Branchen-Kennzahlen
  • Medienpolitische Themen
Seite weiterempfehlen

Alle IVW geprüften Titel der Konfessionellen Presse im II. Quartal 2018:

PDF zum Download

Mit der 7. Auflage des White Paper "Der Zeitschriftenmarkt Deutschland in Zahlen 2014 und Prognose 2015" gibt der VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger im Rahmen seiner Studienreihe erneut einen aktualisierten Gesamtüberblick zum deutschen Zeitschriftenmarkt heraus.

Die Untersuchung bietet neben allgemeinen Branchendaten zur Entwicklung der Publikums-, Fach- und konfessionellen Zeitschriften in einem neuen Layout eine detaillierte Analyse der relevanten Geschäftsbereiche Anzeigen, Vertrieb und Digitale Medien. (erschienen: April 2015)

Preise:
VDZ-Mitglieder : 99,00 €
Nicht-Mitglieder : 149,00 €

zzgl. MwSt
    
Bestellungen über: a.mumm(at)vdz.de

Nachrichten zum Thema

VDZ, Kompendium, Branche

Neues VDZ Kompendium 2018 erschienen: Das Statement der Branche in vier Kapiteln

mehr
PZ Online, IVW, Auflagen

Der Trend der letzten Zeit setzt sich fort: Kleinere Spezialtitel gewinnen Auflage hinzu, während die meisten Auflagenriesen im Zuge von...

mehr
PZ Online, Nielsen, Werbeumsatz

9.671 Anzeigen- und Beihefterseiten veröffentlichten die bei PZ Online gelisteten Zeitschriften, Wochenzeitungen und Supplements im Juni. Sie...

mehr
PZ Online, Top Twenty, Visits

Auf 2,25 Milliarden Visits kamen die digitalen Angebote im Portfolio der PZ-Verlage im Juni. Das waren trotz des Sommeranfangs nur 17 Millionen oder...

mehr
Editorial Media, Teads, Studie

Das Bewusstsein für die unterschiedliche Qualität von Informationen und Nachrichten ist weltweit im Zuge der „Fake News-Debatten“ gestiegen. Doch...

mehr
PZ Online, Top Twenty, AGOF

Für digitale Angebote von Wetterdiensten, People Magazines und TV-Zeitschriften konnte es im Juni nur bergab gehen: Denn der Juni brachte weniger...

mehr

Newsletter

Empfangen Sie automatisch die Top-News aus der Zeitschriftenbranche.