Navigation

Die Fachpresse im VDZ

Der Fachverband Fachpresse ist die Interessenvertretung der Fachverleger im VDZ. 1992 gründete der Fachverband Fachpresse zusammen mit der AGZV (Arbeitsgemeinschaft Zeitschriftenverleger) des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels die Deutsche Fachpresse.

Seite weiterempfehlen

Die Deutsche Fachpresse repräsentiert 350 Mitgliedsverlage in einer Branche mit insgesamt rund 3.900 Titeln und einem Umsatz von mehr als 3,35 Milliarden Euro. Durch vielfältige Leistungen macht die Deutsche Fachpresse ihre Mitglieder am Markt noch erfolgreicher. Sie fördert die gemeinsamen wirtschaftlichen und politischen Anliegen der Mitgliedsunternehmen und vermittelt aktuelles Branchenwissen. Mit gattungsspezifischen Kontaktplattformen schafft sie Beziehungsnetzwerke und positioniert Fachmedien als zuverlässige Informationsquellen und effiziente Werbeträger. Die Deutsche Fachpresse wird vom Fachverband Fachpresse im VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (Berlin) und der IG Fachmedien im Börsenverein des Deutschen Buchhandels (Frankfurt/M.) getragen.